Romoe Restauratoren Netzwerk

Schätze der Welt - Erbe der Menschheit, Sendungen Februar 2016

SCHÄTZE DER WELT - ERBE DER MENSCHHEIT ist eine Filmreihe von SWR und 3sat. Treasures of the World - Heritage of Mankind is a documentary series produced by SWR (German Television).

Corvey - Zwischen Himmel und Erde, Deutschland
Sendung am 07.02.2016 19.40 Uhr in 3sat (Erstsendung)
WH am 08.02.2016, 12.45 Uhr in 3sat

Die ehemalige Benediktinerabtei Corvey gilt als eine der bedeutendsten Klostergründungen im Mittelalter. Sie verdankt sich dem Sieg Karls des Großen bei der blutigen Schlacht unter dem Brunsberg 775 an der Weser. Der Imperator erzwingt die Unterwerfung und Christianisierung der Sachsen. Am Rande des Frankenreichs, so seine Vision, soll eine Bastion des Glaubens entstehen. Ein Stützpunkt für die Missionierung nach Norden und Osten. Doch der Kaiser erlebt nicht mehr, wie Mönche aus dem westfranzösischen Corbie in den Weserauen siedeln.

Als das "Nova Corbeia" entwickelt sich das Benediktinerkloster in seiner Blütezeit im 9. und 10. Jahrhundert zu einem geistigen und wirtschaftlichen Zentrum mit Ausstrahlung in ganz Europa. Nahezu eintausend Jahre prägen dann Mönche diesen Ort, bis mit der Säkularisation weltliche Herren seine Geschicke bestimmen. Corvey, das sind 1200 Jahre wechselvolle Geschichte auf engstem Raum. Alle Epochen haben hier Spuren hinterlassen. Von der ursprünglichen Klosteranlage hat nur das Karolingische Westwerk die Wirren der Zeit überstanden. Zum Glück, denn wir verdanken dem vorgelagerten Zentralbau der ehemaligen Klosterkirche tiefe Einblicke in die damalige Architektur. Im Jahr 2014 wird es in die Welterbeliste der Unesco aufgenommen.

Ein Film von Willy Meyer

Buchenurwälder - Die letzten Zeugen, Deutschland
Sendung am 14.02.2016 19.40 Uhr in 3sat (Erstsendung)
WH am 15.02.2016, 12.45 Uhr in 3sat

Die gewaltigen Buchenurwälder, die unseren Vorfahren vom Schwarzen Meer bis zum Atlantik, von Sizilien bis nach Südschweden seit der letzten Eiszeit Schutz und Nahrung boten, sind nahezu verschwunden. Eine einzige Baumart dominierte einst weite Teile des europäischen Kontinents. Buchen sind unverwüstlich, nahezu resistent gegen jede Art von Klimawandel. Regen, Schnee, Eis aber auch große Hitze können ihnen wenig anhaben. Ein intakter Buchenwald ist ein geschlossenes Ökosystem, eine Art Superorganismus, der sich von selbst erneuert und Lebensraum für viele Mitbewohner schafft.

Noch zur Zeit der Germanen überwuchern Buchenwälder das nördliche Mitteleuropa nahezu komplett, doch spätestens mit den Römern ist die Zeit der wilden Wälder vorbei. Es wird geholzt, was das Zeug hält. Das Bauholz für erste Städte an Rhein und Donau, für Palisaden, Brücken und Grenzbefestigungen verschlingt Millionen Hektar ursprüngliches Unterholz. Das "Hölzerne Zeitalter" frisst schon bald seinen Unterbau.

Heute überziehen Waldplantagen schnell wachsender Nadelhölzer das großflächig zersiedelte Deutschland. Holz als Kapital in seiner natürlichsten Form. Der Wirtschaftswald stillt unseren Hunger nach Bau-, Brenn- und Nutzholz, ist Spekulationsobjekt und Wellnessfarm für gestresste Städter. Die mikroskopisch kleinen Inseln jener Buchenurwälder, die als Großbiotop für unzählige Tier- und Pflanzenarten einst ganz Europa überzogen, sind dagegen nur noch zu erahnen. Es sind Reliktflächen, die in unserer auf Superlative bedachten Gesellschaft kaum lohnten, erwähnt zu werden, wären es nicht die unwiderruflich letzten Urwaldreste, die uns geblieben sind.

Seit 2011 führt die UNESCO die fünf deutschen Altwaldbestände "Grumsiner Forst" in Brandenburg, den "Nationalpark Kellerwald-Edersee" in Hessen, den "Nationalpark Jasmund" auf Rügen, den "Serrahner Buchenwald" in Mecklenburg-Vorpommern sowie den "Nationalpark Hainich" in Thüringen gemeinsam mit den Karpaten-Urwäldern der Slowakei und der Ukraine unter der sperrigen Bezeichnung "Buchenurwälder in den Karpaten und alte Buchenwälder in Deutschland" als gemeinsames Weltnaturerbe.

Der Film stellt mit dem "Nationalpark Jasmund" auf der Ostseeinsel Rügen den weltweit einzigen Hangbuchenwald vor, der direkten Kontakt zum Meer hat. Und er sucht nach den Gründen, weshalb der "Nationalpark Hainich" in Thüringen zu DDR-Zeiten auf keiner Wanderkarte stand und dennoch der größte Laubwald in der Mitte des vereinten Deutschlands werden konnte.

Ein Film von Martin Thoma

Überblick Monat Februar 2016 in 3sat
Unsere Schätze der Welt Sendungen im Februar in 3sat

01.02.2016, 12.45 Uhr
Derwent Valley, Großbritannien
Wo es begann. Am Anfang des Industriezeitalters

07.02.2016, 19.40 Uhr
08.02.2016, 12.45 Uhr
Corvey, Deutschland (Erstsendung)
Zwischen Himmel und Erde

14.02.2016, 19.40 Uhr
15.02.2016, 12.45 Uhr
Buchenurwälder, Deutschland (Erstsendung)
Die letzten Zeugen

21.02.2016, 19.40 Uhr
22.02.2016, 12.45 Uhr
Bialowieza, Polen/Weissrussland
Wildnis unter dem Dach der Urwaldriesen

28.02.2016, 19.40 Uhr
29.02.2016, 12.45 Uhr
Great Barrier Reef, Australien
Das Paradies im Meer


Überblick Monat Februar 2016 im SWR Fernsehen
Unsere Schätze der Welt Sendungen im SWR Fernsehen


02.02.2016, 07.35 Uhr
Das Wouda-Schöpfwerk, Niederlande
Wasser, Dampf und Stahl

03.02.2016, 07.35 Uhr
Die Mühlen von Kinderdijk, NIederlande

05.02.2016, 07.35 Uhr
Las Médulas, Spanien
Zerstörung als Schöpfung

07.02.2016, 06.45 Uhr
Maya - Könige aus dem Regenwald

09.02.2016, 07.35 Uhr
Ayutthaya, Thailand
Die Hauptstadt Siams

10.02.2016, 07.35 Uhr
Sukhothai, Thailand
Die Ruinen der alten Königsstadt

11.02.2016, 07.35 Uhr
Borobodur, Indonesien
Berg der Tausend Buddhas

12.02.2016, 07.35 Uhr
Melaka und George Town, Malaysia
Zentren des Fernosthandels

14.02.2016, 06.45 Uhr
Naturerbe Afrika

16.02.2016, 07.35 Uhr
Blenheim, Großbritannien
Schloss und Park der Herzöge von Marlborough

17.02.2016, 07.35 Uhr
Edinburgh, Großbritannien
Hauptstadt Schottlands

18.02.2016, 07.35 Uhr
Gwynedd, Großbritannien
Die Walisischen Burgen Edwards I.

19.02.2016, 07.35 Uhr
Der königliche Park von Studley und die Ruinen von Fountains Abbey, Großbritannien
Gepflegte Wildnis

21.02.2016, 07.15 Uhr
Yosemite Nationalpark, USA
Jahreszeiten eines Naturwunders

23.02.2016, 07.35 Uhr
Valparaiso, Chile
Eine Stadt wie ein Regenbogen

24.02.2016, 07.35 Uhr
Die Salpetermine Santa Laura, Chile
Blech-Musik im Wüstenwind

25.02.2016, 07.35 Uhr
Humberstone, Chile
Eine Stadt auf Zeit

26.02.2016, 07.35 Uhr
Die Osterinsel, Chile
Geheimnisvolle Giganten

28.02.2016, 06.45 Uhr
Die Eroberung der Neuen Welt - Das Spanische Weltreich

Überblick Monat Februar 2016 im SR Fernsehen
Unsere Schätze der Welt Sendungen im Saarländischen Rundfunk


06.02.2015, 08.15 Uhr
Die Schiffshebewerke des Canal du Centre, Belgien
Wo Schiffe Treppen steigen

13.02.2015, 08.15 Uhr
Anuradhapura, Sri Lanka
Stadt des Glaubens

20.02.2015, 08.15 Uhr
Liverpool, Großbritannien
Drei Grazien, ein Beatle und ein Fluss

27.02.2015, 08.15 Uhr
Galapagaos, Ecuador
Der Garten Eden

Viel Vergnügen mit den Sendungen wünscht Ihnen:
Schätze der Welt - Erbe der Menschheit
Südwestrundfunk - Anstalt des öffentlichen Rechts
Neckarstraße 230, 70190 Stuttgart, Telefon: 0711/929-0
www.schaetze-der-welt.de





Brandenburg Villa E.P. Lehmann Villa Lehmann Endzustand
Brandenburg
Villa Lehmann Endzustand





Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen Schließen