Romoe Restauratoren Netzwerk
Home > Regionen > Deutschland > Thüringen > Weimar > Weimarer Residenzschloss / Herderzimmer / Bilderfries

Weimar Weimarer Residenzschloss / Herderzimmer / Bilderfries

Die Nazarenischen Wandmalereien-Erstellung eines Maßnahmekonzeptes zur Konservierung & Restaurierung mit exemplarischer Umsetzung an dem Wandbild "Theologie & Humanität" aus dem Bilderfries

Diplom Restauratorin, M.A. Manuela Görgner
 
 



Görgner, Manuela: Die nazarenischen Wandmalereien im Herderzimmer/Stadtschloss Weimar

Das Herderzimmer gehört zu einem Raumensemble repräsentativer Dichterzimmer im Weimarer Stadtschloss, welche heute museal präsentiert werden. Es beinhaltet ein Wandmalereifries mit Darstellungen zu Werken J. G. Herders. Ausgeführt wurden die Malereien ca. 1847 vom Nazarener Künstler Gustav Jäger.
Im Rahmen der Diplomarbeit "Die Nazarenischen Wandmalereien-Erstellung eines Maßnahmekonzeptes zur Konservierung und Restaurierung mit exemplarischer Umsetzung an einem Wanbild" erfolgten Recherchen zum Künstler selbst als auch zu den Nazarenern sowie zu Besonderheiten der Maltechnik und Darstellungsart in Bezug zum kunsthistorischen Hintergrund des 19. Jahrhunderts. Des Weiteren wurde ein Maßnahmekonzept zur Konservierung und Restaurierung der geschädigten Wandmalereien aufbauend auf Bestands- und Zustandsuntersuchungen des Herderzimmers entwickelt. Ausgeführt wurde das Konzept exemplarisch an dem Wandbild Theologie & Humanität. Grundlage der konservatorischen und restauratorischen Maßnahmen bildete die Schadursachenanalyse. Hierzu wurden Materialanalysen, mikrobiologische als auch klimatische Untersuchungen durchgeführt. Schwerpunkt des entwickelten Konzeptes bildete die Konservierung. Restauratorische Maßnahmen erfolgten unter Akzeptanz des gealterten Bestandes und unter Wahrung der Authentizität des Kunstwerkes. Ebenso wurde auf klimatische Probleme aufmerksam gemacht, als auch Vorschläge zur Verbesserung des Raumklimas unterbreitet.


The wallpaintings of Nazarener in the town castle of Weimar

The wallpaintings of Nazarener in the town castle of Weimar
-Making of concept of measures for the preservation and restoration in making clear on an example at one of these wallpaintings

The Herder Room belongs to an ensemble of similar representative rooms dedicated to other poets which are presented in a museum in the town castle of Weimar. There is a frieze of wall paintings with scenes of works of J.G. Herder. The wall paintings were made in about 1847 by the Nazarene artist Gustav Jäger. During the diploma thesis research was conducted into the artist himself and also into the Nazarenes as well as to specialities of the technique of painting and representation referring to the art history background of the 19th century. A concept of measures to preserve and restore the damaged wall paintings was also developed. The concept was based on the analysis of the conditions of the room. The concept was applied to the mural of theology & humanity. The foundation of preservations and restorations was the analysis of cause of damage. Therefore different analyses of the material, microbiology and also of the atmosphere of the Herder Room were performed. The emphasis of the concept is based on conservation so that all restoration measures had the aim of respecting the original work and keeping its authenticity. There attention was drawn to the atmospheric problems in order to suggest ways of improving the microclimate of the room.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen Schließen