Romoe Restauratoren Netzwerk
Home > Regionen > Deutschland > Bayern > München > Georg Herold - Multiple Choice

München Georg Herold - Multiple Choice

Reinigung von hochglanz lackierten Skulpturen nach einer Abformung.

Dipl. Restauratorin (Univ.) M. Polymer Sc. Katharina Haider
 
 



Datenerfassung

Skulptur I
Titel: Mont Parnass
Künstler: Georg Herold
Material: Dachlatten, Schrauben, Leinwand, Zwirn, Autolack (rot), Klarlack
Größe: 390 × 244 × 85 cm (HBT)
Datum: 2011

Skulptur II
Titel: She never goes out at daytime
Künstler: Georg Herold
Material: Dachlatten, runde Holzstücke, Schrauben, Leinwand,
Zwirn (braune Kunstfaser), Autolack (gelb), Klarlack
Größe: 176 × 380 × 105 cm (HBT)
Datum: 2011



Herstellung

Dachlatten, verschraubt und mit grober Leinwand unter Spannung umnäht („Hexenstich“). Befeuchtet mit Leimwasser zur Erhöhung der Spannung.
Mehrschichtig spritzlackiert mit 2 Komponenten PUR Autolack mit Härter. Skulptur war während der Lackierung am Fuß aufgehängt.
Farbton: RAL 3005, Härter RMD 70 (10%)
Fertigung der Skulptur in Zusammenarbeit mit Ateliermitarbeitern, kaum Gebrauch von Skizzen, Entwicklung der Formen während des Arbeitsprozesses.


Abformung

Die Skulptur wurde mit Silikon abgeformt, gerade verlaufende Nahtstellen der Silikonform wurden mit Ton ausgekleidet. Bereiche unter dem Ton wurden mit flüssigem Wachs isoliert, teils großflächig. Der Ton ist teils wasserlöslich, teils mit Wachs vermengt.


Zustand bei der Übernahme

Mont Parnasse
- Loch mit Ausbruch und Riss an der Oberseite des rechten Fußes von der
Montage in der Kiste bzw. von der Aufhängung beim Lackieren
- Rückstände von der Abformung: Wachs, Silikon und Ton, v. a. in den Nähten
- Bei dünnem Lackauftrag besonders starke Rückstände
- Wattereste
- Kratzer auf der Oberfläche (vorhergehende Reinigungsversuche?)
- Mehrere kleine Ausbrüche im Lack auf den Nähten und an lackierten
Fadenenden / Knoten
- Frühschwundrisse am Kopf der Skulptur. Der Künstler bewertet die
Frühschwundrisse positiv, da man so die Stärke des Lacks erkennt.
- Risse im Lack an Bauch und Schulter
- Ausbruch an der rechten Seite
She never goes out at daytime
- Rückstände von der Abformung: Wachs und Ton, Silikon v. a. in den Nähten
- Bei dünnem Lackauftrag besonders starke Rückstände
- Schwarze Markierungen einlang der Tennlinien der für die Silikonform
- Schnitte bzw. Einritzungen zwischen den Fingern (Ablösen der Silikonform?)
- Feine Kratzer auf der Oberfläche (vorhergehende Reinigungsversuche?)
- Mehrere kleine Ausbrüche im Lack auf den Nähten und an lackierten
- Fadenenden / Knoten


Ziel der Restaurierung

Rückstände von der Abformung und ein 20 x 5 mm großer Ausbruch stören die makellose, hochglänzende monochrome Oberfläche. Veränderungen des Lackes durch lokale Wachsrückstände können nicht ausgeschlossen werden. Die Ränder des Ausbruchs sind empfindlich. Die Striche mit schwarzem Filzschreiber verbinden sich ggf. dauerhaft mit dem Lack. Sowohl aus konservatorischen wie auch ästhetischen Gründen sollen die Skulpturen von Abformungsrückständen und den schwarzen Filzschreiberstrichen gereinigt werden. Der Ausbruch soll gekittet und retuschiert werden.


Durchführung der Restaurierung

Werkzeuge für die Entfernung von Ton, Wachs und Silikonresten: Mikrofasertuch, Holzstäbchen, Pinzette, Nadel, Pinsel. Partiell Einsatz von H2O dest. und Druckluft.
Entfernung von Silikonrückständen und Watteresten dem Nähfaden mechanisch bzw. mit Druckluft.
Trockene oder nebelfeuchte Entfernung von Wachs und Tonrückständen.
Kittung eines Ausbruchs mit Leim-Kreide-Kitt inkl. Strukturangleichung.
Entfernung des schwarzen Filzschreibers mit Isopropanol.


Ergebnis

Durch die Restaurierung wurde die perfekte Oberfläche wieder hergestellt. Mögliche konservatorische Probleme durch Reaktionen zwischen dem Lack und den Abformungsrückständen wurden behoben. Der Künstler ist mir dem Ergebnis sehr zufrieden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen Schließen