Romoe Restauratoren Netzwerk

Die Vier Bücher zur Architektur

die-vier-bücher-zur-architektur
Zweisprachige Ausgabe, Italienisch-Deutsch; neu übersetzt und eingeleitet von Hans-Karl Lücke; im Originalformat (23,5 x 31,2 cm) mit sämtlichen Tafeln; mit Glossar, Register und Literaturverzeichnis; 456 Seiten, 50 ganzseitige sw-Abbildungen; gebunden mit Schutzumschlag. »Von natürlicher Neigung geleitet, machte ich mich in meinen frühen Jahren an das Studium der Baukunst; und da ich immer der Meinung war, dass die antiken Römer auch im Bauen wie in vielen anderen Dingen sehr viel weiter entwickelt waren als alle, die nach ihnen kamen, nahm ich mir Vitruv, den einzigen unter den antiken Schriftstellern, der dazu etwas geschrieben hat, zum Meister und Führer.

So machte ich mich an die Erforschung der Überreste der antiken Gebäude, die den Zeiten und barbarischer Misshandlung zum Trotz uns geblieben sind.« (Palladios »Vorwort an die Leser«)

Die Quattro libri machten Palladio neben Leon Battista Alberti zum einfl ussreichsten Architekturtheoretiker der frühen Neuzeit. Nach ihrer Übersetzung in die englische Sprache durch den Architekten Giacomo Leoni 1715 beeinflusste Palladios Werk vor allem die protestantische und anglikanische Architektur Nordeuropas.

Als »Aristoteles der Baukunst« besticht er im Gegensatz zu Michelangelo weniger durch kapriziöse Einzelwerke als dadurch, in zahlreichen Bauten eine klassische, klare und einfach nachzuvollziehende Formensprache gefunden zu haben.
Für die vorliegende deutsch-italienische Ausgabe wurde der Originaltext neu ins Deutsche übersetzt, eingeleitet und mit Glossar, Register und Literaturverzeichnis versehen von Prof. emer. Hans-Karl Lücke.

Autoren:
Andrea Palladio
Verlag:
MARIXVERLAG
Details & Kaufen:
© Amazon.com, Inc. und Tochtergesellschaften




Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen Schließen