Romoe Conservators Network

Unesco erhebt Kasseler Herkules zum Weltkulturerbe

Am Sonntag, 23. Juni 2013, wurde der Bergpark Kasseler Wilhelmshöhe von der Unesco zum Weltkulturerbe gewählt. Der Bergpark gehört zu den größten Parkanlagen des Barock, seine einzigartigen Wasserspiele sind Höhepunkte der europäischen Landschafts- und Gartenarchitektur. Bekrönt wird die Gartenlandschaft von der Monumentalstatue des Herkules auf dem Oktogon. Der Kasseler Herkules, eine Kupfertreibarbeit über einem in Eisen geschmiedeten Tragwerk darf technisch als ein Vorbild für die Freiheitsstatue in New York gelten. Ein barockes Meisterwerk, das von dem Goldschmied Johann Jacob Anthoni aus Augsburg 1714-1717 nach dem antiken Vorbild des Herakles Farnese in Kupfer geschmiedet wurde.
Die Metallrestauratoren von Haber & Brandner haben den Herkules umfassend restauriert und in enger Zusammenarbeit mit dem Hessischen Baumanagement und dem Statikbüro HAZ Ingenieure Kassel statisch ertüchtigt. Wir freuen uns sehr, mit der Leistung unserer Restauratoren einen wichtigen Beitrag zum Gelingen der Anerkennung zum Weltkulturerbe geleistet zu haben. Publiziert ist die Restaurierung des Herkules in den Arbeitsheften des Landesamtes für Denkmalpflege Hessen, Band 18: Das Herkulesbauwerk im Bergpark Wilhelmshöhe.




Cookies help us deliver our services. By using our services, you agree to our use of cookies. Learn more Close