Romoe Conservators Network

Mehr als 7.500 Denkmale öffnen ihre Türen

Am 14. September ist Tag des offenen Denkmals

Bonn, 7.8.2014. Wenn am 14. September Tag des offenen Denkmals ist, öffnen in diesem Jahr in ganz Deutschland mehr als 7.500 Denkmale ihre Türen für neugierige Besucher. Das teilt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz aus Bonn als bundesweite Koordinatorin des Denkmaltags mit.

Unter dem Motto Farbe erfahren die Kulturbegeisterten insbesondere, wie Farben nach historischem Vorbild hergestellt und am Bau verwendet werden können. Sie erleben in fachkundigen Führungen, wie die Wirkung von Farbe zu allen Zeiten von den Erbauern gezielt eingesetzt wurde, um unsere Sinneseindrücke zu prägen. Selbst wenn der Bezug zum Jahresmotto nicht ausdrücklich hergestellt wird: Der Tag des offenen Denkmals ist für die Besucher eine Gelegenheit, einmal im Jahr Neues über die Erfolge, aber auch Sorgen und Nöte im Ringen um die Erhaltung von Denkmalen zu hören.

Das aktuelle bundesweite Programm ist ab sofort unter www.tag-des-offenen-denkmals.de einsehbar. Dort kann man sich alle teilnehmenden Denkmale einer Region anzeigen lassen, nach Denkmalkategorien suchen und über einen Merkzettel persönliche Denkmaltouren zusammenstellen.

Der Tag des offenen Denkmals ist der deutsche Beitrag zu den European Heritage Days unter der Schirmherrschaft des Europarats. Alle 50 Länder der europäischen Kulturkonvention beteiligen sich im September und Oktober an dem Ereignis. Seit 1993 koordiniert die Deutsche Stiftung Denkmalschutz den Tag des offenen Denkmals bundesweit.


Kontakt für Rückfragen:

Carolin Kolhoff
Deutsche Stiftung Denkmalschutz
Referatsleiterin Tag des offenen Denkmals
Schlegelstr. 1
D-53113 Bonn
Tel.: 0228/9091-440
Fax: 0228/9091-449
E-Mail: denkmaltag@denkmalschutz.de





Münsingen Reform. Kirche - Farbfenstersanierung Örtliche Bestimmung
Münsingen
Örtliche Bestimmung





Cookies help us deliver our services. By using our services, you agree to our use of cookies. Learn more Close