Romoe Restauratoren Netzwerk

Verzicht auf Wissenschaftlichkeit in der Konservierung-Restaurierung ist zum Scheitern verurteilt

Der Verband der Restauratoren VDR sieht sich als Teil des Marsches für die Wissenschaft

Der VDR unterstützt die Idee des Marsches für die Wissenschaft aus ganzer Überzeugung, sind es doch gerade die Restauratoren, die sich ihre wissenschaftliche Ausbildung an den Hochschulen, beginnend vor rund vierzig Jahren erkämpft haben – mittlerweile studiert man Konservierung-Restaurierung an neun deutschen Hochschulen.

Dipl.-Restaurator Dr. Jan Raue, Präsident des VDR: „Umso schmerzlicher und befremdlicher sind uns Tendenzen, die wir seit einigen wenigen Jahren spüren, wonach für unser Fach von außen Wissenschaftlichkeit in ihrer Bedeutung kleingeredet und handfeste Empirie als gleichwertig bzw. ‚in vielen Fällen als ausreichend‘ apostrophiert wird. Oft genug wird mit einem ‚Zurückschrauben‘ von Verlässlichkeit und Gründlichkeit, wo dies in Denkmalpflege und Museen immer versucht werden sollte, der Wunsch nach Kosteneinsparung verbunden – ein grandioser Fehlschluss, wie sich schon oft genug erwiesen hat!

Denn gerade auf fundierte Tatsachenerforschung verzichtende Strategien sind meist zum raschen – und teuren! – Scheitern verurteilt. Das geht zum Nachteil der Gesellschaft sowie zum Nachteil unseres kulturellen Erbes, sollte es beschädigt oder gar zerstört aus solchen ‚gerade noch ausreichenden‘, bewusst auf wissenschaftliche Fundiertheit verzichtenden Behandlungen herauskommen.“

Aus diesem Grund hat der VDR FORWARD ins Leben gerufen – das „Forum Wissenschaftliches Arbeiten in Restaurierung und Denkmalpflege“, welches an der HTW Berlin am 30.6.2017 zusammentreten wird. Pressevertreter sind herzlich dazu eingeladen.

Bei Rückfragen zur Pressemeldung wenden Sie sich bitte an:
Patricia Brozio, Tel.: 0841 31958134


Verband der Restauratoren (VDR) e. V.
Weberstr. 61 · 53113 Bonn
Tel.: 0228 - 92 68 97 0 · Fax: 0228 - 92 68 97 27
www.restauratoren.de
 




Restaurierung und Konservierung - Referenz




Sie sind eine Restauratorin oder ein Restaurator?

Erstellen Sie Ihren kostenlosen Profil-Eintrag

  • Mit ausführlichen Beschreibungen und Referenzen
  • Kein Aufnahmeverfahren
  • Keine Pflichtgebühr mit Jahresbeitrag

Jetzt registrieren Vorteile, Service und Preise


Fachartikel und Referenzen von Restauratoren

Pariser Zimmer - Bildtapeten handgetruckt Firma Zuber-Rixhei
Weilburg - Hessen, Deutschland

Pariser Zimmer - Bildtapeten handgetruckt Firma Zuber-Rixhei

Restaurierung und Konservierung der handgetruckten Bildtapeten von der Firma Zuber-Rixheim (1813) im Pariser Zimmer

Dipl. Designer / Restaurator, Rolf Möller
Schloss Aurolzmünster
Aurolzmünster - Oberösterreich, Österreich

Schloss Aurolzmünster

Konservierung und Restaurierung der Deckenmalereien J. E. Kendlbachers. Restaurierung der barocken Stuckdecke.

Dipl. Designer / Restaurator, Rolf Möller
Haus Cleff
Remscheid - Nordrhein-Westfalen, Deutschland

Haus Cleff

Das Museum "Haus Cleff" ist ein altbergisches Patrizierhaus aus dem Rokoko in Fachwerkbauweise mit Schieferverblendung, Die Gebrüder Hilger (Kaufleute) ließen es in selbigem Stil 1778/79 erbauen. (siehe Wikipedia unter Haus Cleff)

staatlich geprüfter Restaurator für Möbel und Holz, Christoph Tölke
Eisenzeitliches Gefäss
London - England, Vereinigtes Königreich

Eisenzeitliches Gefäss

Komplette Rückgängigmachung der Altrestaurierung eines archäologischen britischen Gefässes zum Zwecke der Annäherung der Form an den Urzustand.

Dipl. Konservator/Restaurator & Keramiker, Rainer Geschke

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen Schließen