Tag des offenen Denkmals®: Ulm eröffnet 2019 Deutschlands größte Kulturveranstaltung

110 Kulturevents für die ganze Familie

Am 2. Septemberwochenende steht Ulm ganz im Zeichen des Denkmalschutzes: Mit der bundesweiten Eröffnungsfeier zum Tag des offenen Denkmals steht in diesem Jahr Ulm im Zentrum des bundesweiten Aktionstages mit rund 8.000 geöffneten Denkmalen. Auf einer Pressekonferenz am Vormittag gaben Dr. Steffen Skudelny, Vorstand der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, Katrin Schütz, Staatssekretärin im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau, Oberbürgermeister Gunter Czisch und Prof. Dr. Claus Wolf, Präsident des Landesamtes für Denkmalpflege einen Ausblick auf das breite Kulturprogramm anlässlich der Eröffnungsfeier in Ulm.

Tag des offenen Denkmals 2019 Plakat klein

Den Tag des offenen Denkmals eröffnet die Deutsche Stiftung Denkmalschutz am 8. September 2019 um 11.00 Uhr vor dem Ulmer Münster. „Mit Ulm haben wir nicht nur eine Stadt ausgewählt, die vorbildlich mit ihrer Denkmalsubstanz umgeht. In Ulm helfen wir aktuell auch aktiv beim Erhalt von sieben Denkmalen“, erklärt Dr. Steffen Skudelny die Wahl der Eröffnungsstadt. „Die Stadt Ulm verbindet Alt und Neu, Tradition mit Moderne – Umbrüche in Architektur und Kultur zeichnen sich auf einzigartige Weise im Städtebau ab. Mit seinem hochkarätigen und umfangreichen Programm ist der Tag des offenen Denkmals in Ulm ein absolutes Highlight. Dank gilt insbesondere den vielen haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitenden in der Denkmalpflege, die sich mit großem Einsatz der Vorbereitung dieses Tages gewidmet haben ebenso wie denjenigen, die sich das gesamte Jahr über für Forschung, Pflege und Erhalt unseres kulturellen Erbes engagieren“, betont Staatssekretärin Schütz.

Nacht des offenen Denkmals in Ulm

Am Samstag, den 7. September, stimmen bereits mittags an den Endhaltestellen des öffentlichen Nahverkehrs Führungen in das Thema ein, bevor um 17.30 Uhr der Auftakt zur Nacht des offenen Denkmals auf dem Schuhhausplatz mit der Vernissage „baudenkmal hfg – ästhetik des einfachen“ erfolgt. Im Fokus dieser Ausstellung steht das Bauhaus und greift damit das diesjährige Motto zum Tag des offenen Denkmals auf. Besucher können während des Abends in der Stadt aufgestellten Leuchtkegeln folgen und an Denkmal-Touren, Werkstattgesprächen und vielen weiteren Aktionen teilnehmen. Ein besonderer Höhepunkt am Samstagabend ist die audiovisuelle Licht- und Toninstallation „Resonanzen“, die den Innenraum des Ulmer Münsters spektakulär illuminiert. „Es ist großartig, dass wir dieses eindrucksvolle Raum- und Klangerlebnis mithilfe der Deutschen Stiftung Denkmalschutz im Ulmer Münster realisieren können“, freut sich Oberbürgermeister Czisch.

Tag des offenen Denkmals®: Bundesweite Eröffnung vor dem Münster

Am Sonntag, den 8. September, startet um 11.00 Uhr auf dem Ulmer Münsterplatz die Eröffnungsfeier für den bundesweiten Aktionstag: Als Gastgeber der Eröffnungsstadt begrüßt Gunter Czisch. Im Anschluss an die offizielle Eröffnung durch Katrin Schütz und den Vorsitzenden des Stiftungsrats der Deutschen Stiftung Denkmalschutz Prof. Dr. Jörg Haspel folgt eine kurzweilige Gesprächsrunde mit engagierten Bürgern und Denkmalpflegern zum diesjährigen Motto „Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur“. Im Nachmittagsprogramm verleiht die Deutsche Stiftung Denkmalschutz erstmalig den mit 5.000 € dotierten Förderpreis “Für deine Stadt – Denkmalschutz leben”. Ausgezeichnet wird der Verein „Pro Ulma“ für das besondere Engagement in der Denkmalpflege. „Die Bürgergemeinschaft ‚Pro Ulma‘ schafft mit ihrer Arbeit ein besonderes Bewusstsein für historisch wertvolle Denkmale in Ulm und auf dieses außergewöhnliche Engagement möchten wir mit dem Förderpreis aufmerksam machen”, erklärt Dr. Skudelny die Wahl des diesjährigen Preisträgers. Weitere Highlights auf der Bühne sind die Award-Verleihung an die Stadt Ulm, die Auftritte des Ulmer Spatzen Jugendchors und von den Ulmer Musikern Siyou’n’Hell und Luke Noa. Durch das Bühnenprogramm führt Florian Buchmaier, Moderator vom Regio TV Schwaben.

Programm-Highlights in Ulm

Der Tag des offenen Denkmals in Ulm bietet eine große Bandbreite an Kulturveranstaltungen: Sonst verschlossene Denkmale im Stadtbild öffnen ihre Türen, Besucher können an zahlreichen Themen- und Sonderführungen teilnehmen. Eine Speedführung durch Ulmer Denkmale bieten Jugendliche der Jugendbauhütte der Deutschen Stiftung Denkmalschutz für Kinder und junge Erwachsene an. Die Denkmal-Rallye der Deutschen Stiftung Denkmalschutz oder das Denkmal-Quiz des Landesamtes für Denkmalpflege führen Kinder, aber auch Erwachsene in verschiedenste Denkmale der Innenstadt.

Ein besonderer Höhepunkt sind die von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz initiierten Förderungen an sieben Denkmalen: Handwerker, Architekten und Bauforscher lassen sich über die Schulter gucken und veranschaulichen ihre Arbeit an praktischen Aktionspunkten. Außergewöhnliche Veranstaltungsorte sind außerdem die Wilhelmsburg oder das Wengenviertel, in dem Besucher die Wiederbelebung des Viertels spüren können. „Eines der Highlights für mich ist die Ausstellung zur Hochschule für Gestaltung „baudenkmal hfg – ästhetik des einfachen“, die bereits am Vortag ab 19:30 Uhr im Münsterplatz für das Publikum öffnet. Der Eintritt ist frei, wie bei fast allen Programmpunkten an dem Wochenende“, betont der Präsident des Landesamtes für Denkmalpflege, Prof. Dr. Claus Wolf. Der Tag des offenen Denkmals klingt bei dem Konzert der Reihe Grundton D mit der Gaechinger Cantorey, eine Kooperation des Deutschlandfunks und der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, um 18 Uhr in der Pauluskirche aus. Der Erlös des Benefizkonzertes fließt in die anstehende Sanierung des großartigen Kircheninnenraums. Eintrittskarten sind an der Abendkasse und im Vorverkauf und unter www.reservix.de erhältlich.

Eckdaten zum Tag des offenen Denkmals®

Der Tag des offenen Denkmals ist die größte Kulturveranstaltung Deutschlands. Seit 1993 wird sie von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, die unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten steht, bundesweit koordiniert. Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz ist für das Konzept des Aktionstags verantwortlich, legt das jährliche Motto fest und stellt ein umfassendes Online-Programm sowie zahlreiche kostenlose Werbemedien zur Verfügung. Sie unterstützt die Veranstalter mit bundesweiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie einem breiten Serviceangebot. Der Tag des offenen Denkmals ist der deutsche Beitrag zu den European Heritage Days. Mit diesem Tag schafft die Deutsche Stiftung Denkmalschutz große Aufmerksamkeit für die Denkmalpflege in Deutschland. Vor Ort gestaltet wird der Tag von unzähligen Veranstaltern – von Denkmaleigentümern, Vereinen und Initiativen bis hin zu hauptamtlichen Denkmalpflegern –, ohne die die Durchführung des Tags des offenen Denkmals nicht möglich wäre. Der Tag des offenen Denkmals ist eine geschützte Marke der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz ist die größte private Initiative für Denkmalschutz in Deutschland. Sie setzt sich kreativ, fachlich fundiert und unabhängig für den Erhalt bedrohter Denkmale ein. Insgesamt konnte die Deutsche Stiftung Denkmalschutz dank der aktiven Mithilfe von über 200.000 Förderern bereits über 5.000 Denkmale mit mehr als einer halben Milliarde Euro in ganz Deutschland unterstützen. Sie finanziert ihre Arbeit vor allem durch private Zuwendungen und Spenden.  

Pressekontakt für Rückfragen:
Team Tag des offenen Denkmals®, Deutsche Stiftung Denkmalschutz, Schlegelstraße 1, 53113 Bonn, Tel.: 0228 9091-447, E-Mail: info@tag-des-offenen-denkmals.de, www.tag-des-offenen-denkmals.de, www.facebook.de/tagdesoffenendenkmals


Pressemeldung vom 2. September 2019

Deutsche Stiftung Denkmalschutz
Schlegelstraße 1
53113 Bonn
www.denkmalschutz.de

 


tracking


Restaurierung und Konservierung - Referenz




Sie sind eine Restauratorin oder ein Restaurator?

Erstellen Sie Ihren kostenlosen Profil-Eintrag

  • Mit ausführlichen Beschreibungen und Referenzen
  • Kein Aufnahmeverfahren
  • Keine Pflichtgebühr mit Jahresbeitrag

Jetzt registrieren

Vorteile, Service und Preise


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen Schließen