Barockgiebel in der Nördlinger Bräugasse wird restauriert


Treppenanlage mit originalem Brettbalustergeländer
 
40.000 Euro stellt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) dank zahlreicher Spenden sowie der Erträge der Lotterie GlücksSpirale für die Instandsetzung des straßenseitigen Barockgiebels sowie die Restaurierung der historischen Eingangstür an einem Bürgerhaus in der Bräugasse in Nördlingen zur Verfügung. Das denkmalgeschützte Haus ist eines von über 500 Objekten, die die DSD dank privater Spenden, der Erträge ihrer Treuhandstiftungen sowie der Mittel der Lotterie GlücksSpirale allein in Bayern fördern konnte.

Das wirkmächtige Eckhaus in der Nördlinger Altstadt steht mitten in der historisch wertvollen Altstadt in unmittelbarer Nachbarschaft zum Daniel, dem Turm der St. Georgskirche, an der Ecke zur Haller Gasse. Von 1555 bis 1766 wurde das im Kern aus dem 15. Jahrhundert stammende Gebäude von einem Bäcker genutzt.

Der zweigeschossige, teilweise verputzte Fachwerkständerbau mit vorgesetztem massiv gemauertem abgetreppten und geschweiften Giebel aus der Zeit um 1700 besitzt rückseitig eine für dieselbe Zeit typische Giebelaltane aus Holz. Im Inneren werden Erd- und Obergeschoss jeweils über einen firstparallelen Mittelflur erschlossen, an dessen nordwestlichem Ende sich im Obergeschoss eine Stube und eine Kammer befinden.

Im Inneren haben sich viele Ausstattungsdetails aus dem 18. Jahrhundert erhalten, darunter originale Türen, Wand- und Bodenbeläge oder die Vierflügel-Fenster. Bei der Treppenanlage vom Erd- ins Obergeschoss finden sich noch die historischen Brettbaluster-Geländer. Das spätmittelalterliche Sparrendach hat zwei Kehlbalkenebenen. Der doppelt stehende Stuhl im ersten Dachgeschoss wurde möglicherweise erst nachträglich eingebaut.
 
Pressemeldung vom 1. Juli 2021

Deutsche Stiftung Denkmalschutz
Schlegelstraße 1, 53113 Bonn
www.denkmalschutz.de

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:
Thomas Mertz, Leitung Pressestelle
Tel. 0228 9091 - 404




Restaurierung und Konservierung - Referenz




Sie sind eine Restauratorin oder ein Restaurator?

Zeigen Sie sich und Ihre Arbeit und erstellen Sie Ihren kostenlosen Profileintrag

  • Mit ausführlichen Beschreibungen und Referenzen
  • Kein Aufnahmeverfahren
  • Keine Pflichtgebühr mit Jahresbeitrag

Jetzt registrieren

Warum sich Romoe für Sie lohnt: Vorteile, Service und Preise



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen Ja, ich akzeptiere.