Blog-Artikel / Feedback senden

Helfen Sie uns zu verstehen, was passiert?
EXPONATEC COLOGNE: Ein unverzichtbarer Treffpunkt für die Museums- und Restaurierungsbranche
Mathias Möller
Konzentriertes, branchenrelevantes Ausstellerprogramm trifft auf hochkarätiges, kompetentes Fachpublikum
Konferenzen, Mastertage und hochkarätiges Vortragsprogramm auf der Speakers Corner sorgen zusätzlich für intensiven Fachdialog


Die 10. EXPONATEC COLOGNE vom 17. bis 19. November 2021 in Köln war ein unverzichtbarer Treffpunkt für die Museums- und Restaurierungsbranche. Dies war die einhellige Meinung von Ausstellern, Veranstaltern und fachlichen Partnern zum Abschluss der Messe. Für die rund 80 Anbieter aus den Bereichen Ausstellungsgestaltung und – technik, Medien, Digitalität, Wissensvermittlung und Öffentlichkeitsarbeit bedeuteten die drei Messetage intensive Fachgespräche mit einem hochkarätigen Publikum aus Kulturbetrieben, Forschung, Denkmalpflege und Kulturmanagement. „Auf dieser Messe konzentrierte sich in diesen Tagen der große Dialogbedarf der Branche“, so Oliver Frese, Geschäftsführer der Koelnmesse. „Die hohe Qualität der Fachbesucher bestätigt die Relevanz dieser Fachmesse ebenso wie das konzentrierte Ausstellerangebot. Das Vertrauen, das die Branche in die EXPONATEC COLOGNE hatte, hat sich ausgezahlt.“ Insgesamt kamen rd. 2.700 Fachbesucher aus 20 Ländern zur Messe nach Köln, davon ca. zwölf Prozent aus dem Ausland.

Dass die richtigen Ansprechpartner da waren, war für die Aussteller der EXPONATEC COLOGNE der entscheidende Faktor. Fachgespräche an den Ständen konnten intensiv geführt werden. Themen wie Sicherungstechnik, ein zunehmend wichtiges Anliegen, Klima- und Aufbewahrungsverfahren, digitale Erfassung und Archivierung, Besucheransprache und Besucherführung waren nur einige der Schwerpunkte, die auf den Ständen der Hersteller und Dienstleister zur Sprache kamen. Mit Brune Luftbefeuchtung, Deffner & Johann GmbH, Glasbau Hahn GmbH, MBA Design & Display Produkt GmbH, Zeutschel GmbH und anderen waren wichtige Player vor Ort. Auch kleinere, auf bestimmte Aspekte spezialisierte Unternehmen konnten ihre Leistungen und Lösungen engagiert präsentieren.

Das Event- und Kongressprogramm der EXPONATEC COLOGNE konnte sich ebenfalls mit hochkarätigen Teilnehmenden und Themen profilieren. Als dialogverstärkend bewährte sich die stärkere Eingliederung der neugestalteten Speakers Corner in die Ausstellungshalle. Die Partner der EXPONATEC COLOGNE nutzten diese Bühne ebenso wie die Kongressmöglichkeiten. Neben dem Cologne Institute of Conservation Sciences (CICS) der Technischen Hochschule Köln gehören dazu der Deutsche Museumsbund (DBM), der Verband der Restauratoren (VDR) sowie der Bund Heimat und Umwelt in Deutschland (BHU) sowie VerA – Verband der Ausstellungsgestalter in Deutschland e.V.

Die CISC führte erneut erfolgreich die Mastertage durch und bot darüber hinaus in der Halle Live-Einblicke in die Arbeit der Studierenden.

Wie immer stießen die Präsentationen von Best in Heritage mit den „Projects of Influence“ auf großes Interesse.

„Digitalisierung und Kulturerbe“ war das diesjährige Kolloquium überschrieben, das Europa Nostra mit seinen Partnern durchführte. Gemeinsam zeigten die Teilnehmenden die Möglichkeiten zwischen Archivierung und Visualisierung und Vermittlungsarbeit durch digitale Tools auf.

Auf der Bühne der Speakers Corner drehte sich die Talkreihe des Deutscher DBM ebenfalls um das Digitalthema, wobei der Nutzen für die Museen im Fokus stand. Der VDR beleuchtet in seiner Vortragsreihe besondere Herausforderung der Restauration.

Verliehen wurde darüber hinaus zum zweiten Mal im Rahmen der EXPONATEC COLOGNE der Preis „Riegel – KulturBewahren“. In diesem Jahr ging die Auszeichnung an den Arbeitskreis Gebäudemanagement & Sicherheit im Deutschen Museumsbund.

Tatsächlich war die Sicherung von Kulturgütern gegen Raub und Vandalismus ein wichtiges Thema auf der Messe. Starke Aufmerksamkeit erhielt auch der Schwerpunkt Industriekultur, der u. a. in der diesjährigen Tagung des BHU im Mittelpunkt stand. Digitalisierung als wichtiger Schritt in der Kommunikation mit Besucherinnen und Besucher erhielt durch die pandemiebedingten zeitweisen Schließungen von Kulturbetrieben eine neue Relevanz und Dringlichkeit und blieb darum ebenfalls eines der wichtigen Anliegen.

Die nächste EXPONATEC COLOGNE findet statt vom 22. bis 24. November 2023.
Koelnmesse – Branchen-Messen für die Interior-, Outdoor- und Design-Industrie: Die Koelnmesse ist der internationale Top-Messeveranstalter rund um die Themen Einrichtung, Möbel, Design, Wohnen sowie in den Bereichen Garten-Lifestyle und moderne Arbeitswelten. Am Messeplatz Köln präsentieren die Weltleitmessen imm cologne, LivingKitchen®, spoga+gafa sowie die ORGATEC als internationale, zentrale Branchentreffpunkte der globalen Industrie die neuesten Trends, Produkte und Innovationen. Darüber hinaus erweitert Koelnmesse ihr Portfolio gezielt international: In 2022 wird erstmalig die ORGATEC TOKYO stattfinden. Sie wird die erste Messe in Japan sein, bei der professionelle und hybride Arbeitswelten im Fokus stehen. Die idd shanghai bietet als Satellitenveranstaltung der imm cologne und der ORGATEC europäischen Unternehmen aus dem Premium- und Luxussegment der Einrichtungsbranche eine einzigartige Bühne zur Präsentation exklusiver, designorientierter Produkte.
Zudem präsentiert ambista, das Business-Netzwerk der internationalen Einrichtungsbranche, online jederzeit direkten Zugang zu relevanten Produkten, Kontakten, Kompetenzen und Events.

Die nächsten Veranstaltungen:
imm cologne - The interior business event, Köln 17.01. - 23.01.2022
ORGATEC TOKYO - The Rise of Hybrid Work, Tokio 26.04. - 28.04.2022
spoga+gafa - Die Gartenmesse, Köln 19.06. - 21.06.2022

EXPONATEC COLOGNE bei Facebook:
https://www.facebook.com/Exponatec

EXPONATEC COLOGNE bei Instagram:
https://www.instagram.com/exponatec

Ihr Kontakt bei Rückfragen:
Christine Hackmann
Kommunikationsmanagerin

Koelnmesse GmbH
Messeplatz 1, 50679 Köln
Deutschland
Tel.: +49 221 821 2288
www.koelnmesse.de

tracking


Restaurierung und Konservierung - Referenz




Sie sind eine Restauratorin oder ein Restaurator?

Zeigen Sie sich und Ihre Arbeit und erstellen Sie Ihren kostenlosen Profileintrag

  • Mit ausführlichen Beschreibungen und Referenzen
  • Kein Aufnahmeverfahren
  • Keine Pflichtgebühr mit Jahresbeitrag

Jetzt registrieren

Warum sich Romoe für Sie lohnt: Vorteile, Service und Preise



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen Ja, ich akzeptiere.