Nachhaltige Aluminiumprofile

HALBE-Rahmen – ein Qualitätsversprechen für Jahrzehnte  

Kirchen, der 19. Mai 2022 – Nachhaltigkeit – das betrifft nicht nur das Klima, die Qualität der Luft oder die CO2-Bilanz. Es heißt auch Umdenken und neue Wege gehen. Bilderrahmen aus Aluminium gehören zu den beliebtesten Rahmen aufgrund ihres modernen Looks. Sie ermöglichen eine dezente und zurückhaltende Einrahmung von Kunstwerken und unterstützen ihre Wirkung. Besonders Fotografen und Galeristen nutzen gern Alu-Magnetrahmen für Ausstellungen. Doch ist die Produktion von Aluminium aus Bauxit sehr energieintensiv. Auf der anderen Seite kann Aluminium bei geringem Energieeinsatz ohne Qualitätsverlust immer wieder recycelt werden. Doch wie kann ein solcher Beitrag zur Klimaneutralität aussehen?
Ab sofort werden alle Aluminium-Magnetrahmen von HALBE (www.halbe-rahmen.de) aus nachhaltigem Aluminiumprofil der Marken NEWTAL®und Hydro REDUXA®gefertigt. Es handelt sich dabei um hochwertiges Aluminium mit deutlich reduziertem CO2-Fußabdruck. 

Alu-Rahmen – vielseitig, schlicht und elegant 
Eine Wohnung ohne Bilder ist fast unvorstellbar. Alu-Rahmen erfreuen sich stetig wachsender Beliebtheit bei Künstlern, Galeristen, öffentlichen Einrichtungen und Privathaushalten. Die eleganten, zeitlosen Rahmen eignen sich für unterschiedlichste Arten von Bildern und Fotos.  

Beispielsweise farbenfrohe oder poppige Kunstwerke kommen in einem silbernen Alu-Profil perfekt zur Geltung. Der Rahmen unterstreicht die Strahlkraft des Bildes und bleibt dabei dezent im Hintergrund. Aber auch Schwarzweiß-Fotos oder Lithografien rücken in einem feinen schwarzen Alu-Rahmen in den Mittelpunkt des Betrachters.  
 
HALBE-Rahmen – Verwendung nachhaltiger Aluminiumprofile  
Aluminium ist leicht, stabil und robust – ideale Voraussetzungen für einen Alu-Magnetrahmen, der einen schnellen und komfortablen Bilderwechsel von der Vorderseite ermöglicht. Die Herstellung von Aluminium aus Bauxit ist energieintensiv und verursacht weltweit durchschnittlich ca. 16,7 t an CO2-Emission pro Tonne Primäraluminium – in China liegt der Wert aufgrund des hohen Anteils an fossilen Energieträgern noch höher. „Wir prüfen regelmäßig alle Rohstoffe im Hinblick auf ihre Belastung und Auswirkung auf die Umwelt“, sagt David Halbe, Geschäftsführer der HALBE-Rahmen GmbH. „Daher haben wir uns entschieden, nur noch nachhaltige Aluminiumprofile für die auftragsbezogene Produktion unserer Alu-Magnetrahmen zu nutzen, die in Deutschland gepresst und beschichtet werden.“  
 
Nachhaltige Aluminiumprofile – reduzierte CO2-Bilanz bei hoher Qualität  
Aluminium kann ohne Kompromisse bei der Qualität wiederaufbereitet werden. Dieser Vorgang benötigt einen Bruchteil an Energie wie konventionell hergestelltes Aluminium. Ab sofort verwendet HALBE-Rahmen Recyclingaluminium der Marke NEWTAL® von Erbslöh Aluminium mit einem Carbon Footprint von nur 2,7 t CO2 pro Tonne und Primäraluminium der Marke Hydro REDUXA® mit einem CO2-Fußabdruck von maximal 4 t CO2 pro Tonne Aluminium.  
 
NEWTAL® erzielt Einsparungen von ca. 14 t CO2 durch den Einsatz von Pre-Consumer Material in der eigenen Gießerei sowie der Nutzung von erneuerbaren Energiequellen wie Wasserkraft im isländischen Aluminiumwerk.  Hydro REDUXA® weist Einsparungen von ca. 12,7 t CO2 durch die Nutzung von erneuerbaren Energiequellen und hocheffizienter Elektrolysetechnologien bei der Herstellung in den norwegischen Aluminiumwerken aus. Die Werte beziehen sich auf alle direkten und indirekten Emissionen und entsprechen einer Senkung von 76 bzw. 84 Prozent der CO2-Belastung entlang der gesamten Wertschöpfungskette.  
 
HALBE Alu-Magnetrahmen – nachhaltig stilvolle Bildpräsentation  
Nachhaltigkeit ist ein dynamischer Prozess, bei dem man verantwortungsvoll mit den vorhandenen Ressourcen umgeht. Erneuerbare Energien und Recyclingmaterialien helfen einen Schritt in Richtung Klimaneutralität. „Ein Magnetrahmen aus nachhaltigen Aluminiumprofilen, der unseren Namen trägt, ist und bleibt ein Qualitätsversprechen, das Kunstliebhaber durch sein modernes Design, komfortables Rahmen von der Vorderseite und seinem hohen nachhaltigen Wert Jahrzehnte erfreut“, sagt David Halbe. 
 
HALBE-Rahmen – Nachhaltigkeit im Fokus 
Zukunft benötigt ein solides Fundament sowohl im Bereich der Rohstoffbeschaffung, Verarbeitung und Auslieferung der Produkte. „Die Langlebigkeit unserer Magnetrahmen, die sorgfältige Auswahl der Rahmenprofile und die auftragsbezogene Produktion an unserem Firmensitz in Rheinland-Pfalz sind nur einige Beispiele dafür, wie verwurzelt der Grundgedanke der Nachhaltigkeit bei uns ist“, betont David Halbe. „Wir haben einen umfangreichen Maßnahmenkatalog zur Reduzierung unseres CO2-Fußabdrucks beschlossen. In den letzten Jahren wurde u. a. in die Modernisierung der Produktionstechnik investiert. Bearbeitete Aufträge werden in Kartons aus recyceltem Papier bzw. Kartonagen gepolstert. Die Versendung erfolgt seit Jahren ausschließlich mit zertifizierten Logistikdienstleistern, die die CO2-Emission durch Investitionen in international anerkannte Klimaschutzprojekte kompensieren. Parallel ist die Installation einer eigenen Photovoltaik-Anlage auf dem Firmendach geplant.“ 

Zum Romoe Unternehmensprofile von HALBE-Rahmen


tracking


Restaurierung und Konservierung - Referenz




Sie sind eine Restauratorin oder ein Restaurator?

Zeigen Sie sich und Ihre Arbeit und erstellen Sie Ihren Profileintrag - kostenfrei.

  • Mit ausführlichen Beschreibungen und Referenzen
  • Kein Aufnahmeverfahren
  • Keine Pflichtgebühr mit Jahresbeitrag

Jetzt registrieren

Warum sich Romoe für Sie lohnt: Vorteile, Service und Preise



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen Ja, ich akzeptiere.