romoe network
list Übersicht DE | EN person Anmelden Registrieren
 

Datum, Uhrzeit

18:30, Mittwoch, 22.05.2024 -
20:30, Mittwoch, 22.05.2024

Lage

HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst, Alte Bibliothek
Brühl 20
31134 Hildesheim
Niedersachsen Germany

Beschreibung

Die Haager Konvention und der Ukraine-Krieg
Vortragende: Elisabeth Korinth, Berlin, und Matthias Wehry, Hannover

Die Haager Konvention zum Schutz von Kulturgut bei bewaffneten Konflikten ist ein völkerrechtlicher Vertrag, der Kulturgut schützen soll.
Anlässlich seines 70-jährigen Bestehens wird der Vortrag am Beispiel des Ukraine-Krieges zeigen, dass sich Kriege fast immer auch gezielt gegen die kulturelle Identität der Bevölkerung richten. Deshalb ist der Wiederaufbau ihres kulturellen Erbes eine sehr wichtige Aufgabe.
Im Vortrag wird ein aktuelles Projekt vorgestellt, in dem zusammen mit einem ukrainischen Architekten Handlungsempfehlungen für den Wiederaufbau der Ukraine unter Berücksichtigung ihres reichen Kulturerbes erarbeitet wurden.
Beide Referent*innen arbeiten im Bereich des Kulturerbeschutzes: Elisabeth Korinth ist Referentin für Welterbe an der Berliner Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen.
Matthias Wehry ist Leiter der Abteilung Handschriften und Alte Drucke der Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek in Hannover.
Hier sprechen sie über ihre Aktivitäten für Blue Shield Deutschland, das sich auf nationaler und internationaler Ebene für den Schutz des kulturellen Erbes in Konflikt-, Katastrophen- und sonstigen Notfallsituationen einsetzt. Zu Blue Shield International s. https://theblueshield.org/

Mehr zum Hornemann Kolleg unter: https://hornemann-institut.hawk.de/de/veranstaltungen/hornemann-kolleg

Ansprechpartnerin: Dr. Angela Weyer, Hornemann Institut der HAWK

Abbildungsnachweis: Titelfoto: Embleme der Haager Konvention auf einem Rest der Berliner Mauer am Checkpoint Charlie.. Quelle: Anne Lindemann, wikimedia, CC BY-SA 3.0,
Gestaltung: CI/CD Team der HAWK

Organisation, Institution

Hornemann Institut
 

Hornemann Institut

Primäres Ziel des Hornemann Instituts ist die Förderung des weltweiten Wissenstransfers im Bereich Erhaltung von Kulturerbe sowie die Fortbildung von Restaurator*innen und Denkmalpfleger*innen.

Weiterlesen ...

tracking



Sie arbeiten im Bereich Restaurierung,
Kunst oder Denkmalpflege?

Geben Sie Einblick in Ihre Arbeit und Ihre Referenzen – erstellen Sie Ihr Profil ohne Kosten.

  • Mit ausführlichen Beschreibungen und Referenzen
  • Kein Aufnahmeverfahren
  • Keine Pflichtgebühr mit Jahresbeitrag

Jetzt registrieren

Warum sich Romoe für Sie lohnt: Vorteile, Service und Preise

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir technisch notwendige Cookies verwenden dürfen. Weitere Informationen Ja, ich akzeptiere.