Lage

Joanneumsviertel, Auditorium

8010 Graz
Steiermark Austria

Beschreibung

Ein etabliertes Forum für Fachleute und Interessierte, aber auch eine spannende Veranstaltung für alle an Konservierung, Restaurierung und Kulturguterhaltung interessierten Gäste ist der „Tag der Restaurierung“ im Universalmuseum Joanneum.
 
Fundierte Vorträge rund um aktuelle Themen, neue Erkenntnisse und außergewöhnliche Fallbeispiele widerspiegeln die Vielfalt an Aufgaben und Herausforderungen der konservatorisch-restauratorischen Praxis in Museen und für Privatsammlungen.
 
Der „Tag der Restaurierung“ findet jährlich Ende März/Anfang April statt. 

Neuigkeiten




Restaurierung und Konservierung - Referenz




Sie sind eine Restauratorin oder ein Restaurator?

Erstellen Sie Ihren kostenlosen Profil-Eintrag

  • Mit ausführlichen Beschreibungen und Referenzen
  • Kein Aufnahmeverfahren
  • Keine Pflichtgebühr mit Jahresbeitrag

Jetzt registrieren

Vorteile, Service und Preise


Fachartikel und Referenzen von Restauratoren

Villa E.P. Lehmann
Brandenburg - Brandenburg, Deutschland

Villa E.P. Lehmann

Konservierung und Restaurierung der Jugendstilausmalung im Erker der Villa Ernst Paul Lehmann in Brandenburg.

Dipl. Restauratorin, Antje Döring (Möller)
Residenzschloss, Riesensaal, Deckengemälde
Sondershausen - Thüringen, Deutschland

Residenzschloss, Riesensaal, Deckengemälde

Konservierung der Deckenmalerei, Reinigung, Festigung, u. Retusche der Malerei, Kittung von Rissen, Dokumentation.

Dipl. Restauratorin, Antje Döring (Möller)
Sparnberg, Evang. Kirche St. Simon u. Judas Thaddäus
Sparnberg - Thüringen, Deutschland

Sparnberg, Evang. Kirche St. Simon u. Judas Thaddäus

Sicherung der Wandmalerei, Teilfreilegung der Wandmalerei, Sicherung und Festigung der Wandmalerei, Kittung von Fehlstellen, Feinreinigung und Retusche der freiliegenden Wandmalerei

Dipl. Restauratorin, Antje Döring (Möller)
Eisenzeitliches Gefäss
London - England, Vereinigtes Königreich

Eisenzeitliches Gefäss

Komplette Rückgängigmachung der Altrestaurierung eines archäologischen britischen Gefässes zum Zwecke der Annäherung der Form an den Urzustand.

Dipl. Konservator/Restaurator & Keramiker, Rainer Geschke

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen Schließen