Romoe Restauratoren Netzwerk
 

Vortrag über die Architektur des Protestantismus

19:00, Donnerstag, 14.09.2017 -
21:00, Donnerstag, 14.09.2017
Lecture / Vortrag  Lecture / Vortrag



www.denkmalschutz.de

Lage

Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD)
Schlegelstraße 1
53113 Bonn
Germany

Beschreibung

Luthers Idee wird zu Stein
 
Am Donnerstag, dem 14. September 2017 um 19.00 Uhr lädt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) in ihren Sitz, Schlegelstraße 1 in 53113 Bonn ein zu einem Vortrag zum Thema „Luthers Idee wird zu Stein – Die Reformation in der Architektur”. Es referiert Kerstin Haseloff, Kulturwissenschaftlerin und Mitarbeiterin der Deutschen Stiftung Denkmalschutz. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei, Spenden kommen der Arbeit der DSD zugute.

Die von Martin Luther, dem Augustinermönch aus Wittenberg, vor 500 Jahren beförderte Reformation war ein Ereignis, das die Welt veränderte – auch architektonisch. Wer heute eine evangelische Kirche betritt, kann dort erleben, wie das Denken Martin Luthers und der anderen Reformatoren die Welt, die religiöse Praxis der Menschen und den Kirchenbau an sich veränderte. Haseloff stellt in ihrem Vortrag „Luthers Idee wird zu Stein“ protestantische Kirchen aus sechs Jahrhunderten vor und zeigt daran auf, wie sich an diesen steingewordenen Glaubensbekenntnissen protestantische Überzeugungen ablesen lassen.

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz ist die größte private Initiative für Denkmalpflege in Deutschland. Sie setzt sich seit 1985 kreativ, fachlich fundiert und unabhängig für den Erhalt bedrohter Baudenkmale ein. Ihr ganzheitlicher Ansatz ist einzigartig und reicht von der Notfall-Rettung gefährdeter Denkmale, pädagogischen Schul- und Jugendprogrammen bis hin zur bundesweiten Aktion „Tag des offenen Denkmals“. Insgesamt konnte die Deutsche Stiftung Denkmalschutz vor allem dank der aktiven Mithilfe und Spenden von über 200.000 Förderern bereits über 5.000 Denkmale mit mehr als einer halben Milliarde Euro in ganz Deutschland unterstützen.

Aufgrund der begrenzten Platzzahl wird um vorherige Anmeldung unter Tel. 0228 9091-426 oder per E-Mail gebeten: denkmalakademie@denkmalschutz.de

Neuigkeiten




Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen Schließen