Alte Kaserne Thun

Aushauen und Aufbau mit Trassmörtel, Fugen erneuern an Süd- und Nordfassade. Diverse Sanierungsarbeiten Treppen innen und profilierte Massivwerkstücke an der Aussenfassade Süd-, Nord-, und West. Diverse Profile wurden komplett durch Vierungsstücke ersetzt. (Photos) Nord und Südseite wurden neue Rundbogenfriese im Atelier in Berner Sandstein gefertigt und montiert. Abschließend die gesamte Fassade abgewaschen.

 
Nach einem Architekturwettbewerb im Jahr 1858 und einer anschlies­sen­den längeren Abklärungsphase erteilte der Bundesrat 1863 dem Genfer Kan­tonsingenieur Leopold Stanislaus Blotnitzki und dem St. Galler Archi­tekten Felix Wilhelm Kubly den Di­rektauftrag zum Bau einer Kaserne für 800 – 1000 Mann sowie für 400 Pferde in Thun.
Die Mannschaftskaserne 1 in Thun ist zweifellos das bedeutendste Baudenkmal unter den militärischen Hochbauten der Schweiz und sie gehört zusammen mit der ETH in Zürich (1862-64) und dem Bundeshaus West (1852-57) zu den ersten grossen Repräsentations­bau­ten des noch jungen Bundesstaates. Entsprechend hoch ist der Bau eingestuft. Eine Gesamtsanierung ist aufgrund des schlechten Bauzustandes sowie grossen Mängeln der Haus­technik erforderlich. Zudem bestehen sicher­­heits­­relevante Defizite (Erd­be­ben­sicher­heit / Security / Safety). Die Sa­­nie­rung der Mannschaftskaserne 1 ist zudem mit einer Anpassung der Nutzung an die gülti­­gen Flächenstandards der Immobilien des VBS verbunden. https://ans-architekten.ch/wp-content/uploads/2017/10/Mannschaftskaserne_1_Thun.pdf 
×

1-ste Etappe Westbau
Südportal (von rechts)
Südportal (von rechts)

Das Südportal fertig gefugt und geflickt, wird abschliessend später gereinigt.

Südportal (von links)
Südportal (von links)

Torbogen mit Wappen - Südportal

Rundbogenfries Nord
Rundbogenfries Nord

Rundbogenfriese Nord- und Süd- wurden in Berner Sandstein erneuert. Foto Nordseite

Gewände Süd
Gewände Süd

Verunreinigungen am profilierten Gewände wurden abrasiv entfernt. - Süd

Backsteinrundbogen Süd
Backsteinrundbogen Süd

Backsteinrundbögen wurden mit von Hand gefertigten Backsteinen aus Deutschland rekonstruiert. - Süd

stützende Holzkonstruktion für Rundbogen
stützende Holzkonstruktion für Rundbogen

.... gut zu erkennen noch die stützende Holzkonstruktion. - Südseite

eingesenkte Vierung/Passung neue Profilleisten eingesetzt Südseite
eingesenkte Vierung/Passung neue Profilleisten eingesetzt Südseite

Profilleisten wurden flächenbündig bei geschliffen; später in die Fläche als eingesenkte Vierung/Passung neue Profilleisten eingesetzt.
- Südseite

Passung/Vierung - Süd
Passung/Vierung - Süd

Profilleiste als Passung/Vierung - Süd

Doppelrundbogenfenster
Doppelrundbogenfenster

Trassmörtel nach Aushauen auf modelliert und auf Fläche zurück gehobelt im Sturzfugenbereich und Rundleibung vorn als dunklere Fläche erkennbar.

Stichbogenfenster
Stichbogenfenster

Fenster mit Trassflicken

RundfensterUhr
RundfensterUhr

Rundfenster und Uhrwerkfassung (Zeiger und Zifferblatt demontiert) - Süd (gleich wie - Nord); hier Fugen noch offen.

Alte Kaserne Thun1
Alte Kaserne Thun1

Mürbes Sandsteinmaterial wurde ausgehauen und durch Vierungen/Passungen ersetzt oder in Trassmörtel wieder aufgebaut und angepasst. Fugenmörtel vielfach erneuert; Flächen bei geschliffen. Südportal

Südportal
Südportal

Die ausgehauenen Abschnitte wurden mit Klebband "gefasst" und eine Grundierschicht aufgetragen. Sturz über Rundbogenportal Süd

Torbogen Süd 1
Torbogen Süd 1

Die ausgehauenen Abschnitte wurden mit Klebband "gefasst" und eine Grundierschicht aufgetragen. Sturz über Rundbogenportal Süd

TorbogenSüdportal
TorbogenSüdportal

Die ausgehauenen Abschnitte wurden mit Klebband "gefasst" und eine Grundierschicht aufgetragen. Sturz über Rundbogenportal Süd

TorbogenSüd fertig
TorbogenSüd fertig

Sturz über Rundbogenportal Süd - fertig
Die dunkel scheinenden Flächen sind die vollständig auf modellierten Trassflicken. Es wurde erst über die Fläche vorstehend gearbeitet und anschliessend mit "Steinhobeln" auf die Fläche zurückgehobelt, das Klebband entfernt und die letzten 10-tel beigegobelt. Nach vollständiger Aushärtung und Abblühten passt sich die hier noch feuchte Flicken farblich weitgehendste dem Berner Sandstein an.

Südfassade
Südfassade

Südfassade ohne Gerüst und fertig saniert, Ansicht Richtung West

Nordfassade
Nordfassade

Nordfassade fertig ohne Gerüst, Ansicht Richtung West

Wappen des Südportals
Wappen des Südportals

Steinbock im Wappen des Südportals. Aufgrund der mässigen Verwitterung und Absandung wird er nur gereinigt.

Löwen im Wappen
Löwen im Wappen

Auch nur Reinigung der Löwen im Wappen, die stärker plastisch hervortreten aus der Fläche und aber kaum Absendungen zeigen.

Löwen im Wappen
Löwen im Wappen
Das Südportal fertig
Das Südportal fertig

Das Südportal fertig gefugt und geflickt, wird abschliessend später gereinigt.

AK Thun2
AK Thun2

Mittelbau Süd (Ost) Der oberste Gurt mit Abschlusskassette wurde in Berner Sandstein komplett erneuert und der Dachstuhl angepasst. Die darunter befindlichen Teile wurden aufgefrischt, einige Profile als Vierung/Passung ersetzt, die unteren Fensteranschlüsse (Fensterbretter) in Trass neu aufmodelliert. Der unterste Bossen (Sockelbereich) wurde weitest gehend im Originalzustand belassen; die gesamte Fassade abschliessend gründlich gewaschen.

AK Thun
AK Thun

Mittelbau Süd (Ost) Der oberste Gurt mit Abschlusskassette wurde in Berner Sandstein komplett erneuert und der Dachstuhl angepasst. Die darunter befindlichen Teile wurden aufgefrischt, einige Profile als Vierung/Passung ersetzt, die unteren Fensteranschlüsse (Fensterbretter) in Trass neu aufmodelliert. Der unterste Bossen (Sockelbereich) wurde weitest gehend im Originalzustand belassen; die gesamte Fassade abschliessend gründlich gewaschen.

Atrium
Atrium

Die Gewände wurden nass mit Carbrundum Korn 46 um ca. 0,5mm nachgearbeitet, weinge Stellen ausgebessert;- der gesamte Durchgang mit warmen Wasser gründlich gereingt.

Atrium
Atrium

Im Ecklisenenbereich wurden Profile ausgebessert oder neuen technischen Anforderungen angepasst.

Sturz Im Atrium
Sturz Im Atrium

Die Gewände wurden nass mit Carbrundum Korn 46 um ca. 0,5mm nachgearbeitet, weinge Stellen ausgebessert;- der gesamte Durchgang mit warmen Wasser gründlich gereingt.

Hauptportal Nord
Hauptportal Nord

Auch am Hauptportal Nord (dem Atrium vorgelagert) wurden die Ornamente geringfügig ausgebessert;- die gesamte Fassade gereinigt.


Die Beschreibungen können den Bildern entnommen werden; Etappen 1 (Westgebäude) und 2 (Ostgebäude) sind weitgehendst spiegelbildidentisch;- enstprechend gleiche Vorgehensweise.
2-te Etappe Ostbau
Beginnt ab Sommer 2019

Weitere Referenzen

ev. Kirche, Nägeligasse Bern
ev. Kirche, Nägeligasse Bern

Denkmalpflegerische Massnahme u.a. Trasszementmörtel
Rekonstruktion Brüstung mit Abdeckung, Länggassstrasse 8, Bern
Rekonstruktion Brüstung mit Abdeckung, Länggassstrasse 8, Bern

Rekonstruktion Brüstung mit Abdeckung in Berner Sandstein
Grüneckweg 8, Bern
Grüneckweg 8, Bern

Die Farbe von Fassade, Sandsteinsäulen und Ziegel wurde durch Abbeizen entfernt, anschließend aufgef...
Bundeshaus und Bundeshaus West
Bundeshaus und Bundeshaus West

Hauen von Vierungen/Passungen, Aufbau in Trassmörtel, Erneuerung von Fugen. Einpassung von Modernisi...
Altenbergstrasse 13, Bern
Altenbergstrasse 13, Bern

Aufmodellieren von Massivwerkstücken in Trassmörtel: Farbanpassung des Mörtels auf den spezifischen ...
 

Lage

Lage

Mitwirkende

Steinhauer / Restaurierungsfachmann: Kuse, Björn, Bern Area, Switzerland

Fachbereiche

Vorteile, Service und Preise

Erstellen Sie Ihren kostenlosen Profil-Eintrag, mit ausführlichen Referenzen. Hier finden Sie einen Überblick der Vorteile von Romoe.


Jetzt Informieren
 

Kostenlose Registrierung

Sie können sich jederzeit kostenlos in unserem Restauratoren Netzwerk registrieren. Die Anmeldung ist einfach und unverbindlich.


Jetzt Registrieren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen Schließen