Chinesischer Teller

Restaurierung eines Chinesischen Porzellantellers aus dem 17.Jh.

 
Chinesischer Teller mit farbiger Bemalung der Qing- Dynastie, Kangxi. Kommerzieller Auftrag eines Antiquitätenhändlers.
Klebung des Objektes mit Epoxidharz. Ersatz der fehlenden Originalsubstanz durch Epoxidpasten unterschiedlicher Farbe und Transparenz.
Restaurierung eines Chinesischer Tellers, Kangxi
Dieses Objekt war durch einen kürzlichen Unfall stark bruchgeschädigt.
Alle Fragmente wurden zwecks Reinigung dampfgestrahlt, getrocknet und dann mit Epoxidharz geklebt. Abplatzungen, verlorene Fragmente und Bruchkanten wurden gefüllt mit Epoxidmassen, angerührt aus flüssigem, weitgehend alterungsstabilem Epoxidharz, fumed silica und Pigmenten. Diese Füllmasse wurde in verschiedenen Transparenzen und Farbigkeiten hergestellt und schichtweise aufgetragen, um den Pozellanscherben mit der daraufsitzenden Glasur so perfekt wie möglich zu imitieren. Retuschieren der beschädigten Bemalung mit Acrylfarben.
 

Lage

Fachbereiche

Vorteile, Service und Preise

Erstellen Sie Ihren kostenlosen Profil-Eintrag, mit ausführlichen Referenzen. Hier finden Sie einen Überblick der Vorteile von Romoe.


Jetzt Informieren
 

Kostenlose Registrierung

Sie können sich jederzeit kostenlos in unserem Restauratoren Netzwerk registrieren. Die Anmeldung ist einfach und unverbindlich.


Jetzt Registrieren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen Schließen