romoe network
list Übersicht DE | EN person Anmelden Registrieren
Romoe Netzwerk / News / 2022-10-17

denkmal 2022: In der Denkmalpflege und Restaurierung wird Nachhaltigkeit großgeschrieben

Leipziger Messe - Foto: Romoe Restauratoren Netzwerk, anuvito GmbH

Leipziger Messe - Foto: Romoe Restauratoren Netzwerk, anuvito GmbH

Nachhaltig zu bauen wird aus ökologischen und wirtschaftlichen Gründen immer wichtiger. Die Denkmalpflege und die Restaurierung spielen dabei eine besonders bedeutende Rolle.

Denn in Sachen Bauen ist nichts nachhaltiger, als Gebäude im Bestand durch entsprechende Sanierungs- und Restaurierungsmaßnahmen zu erhalten, weiter zu nutzen oder umzunutzen. Auf der denkmal (24. bis 26. November 2022 in Leipzig), der Europäischen Leitmesse für Denkmalpflege, Restaurierung und Altbausanierung, präsentiert sich die geballte Kompetenz der Industrie – von Systemherstellern über Produzenten ökologischer Baustoffe bis hin zu Anbietern von Dämmlösungen, nachhaltigen Bodenbelägen und Farben.

Eine echte Innovation und Weltpremiere stellt Nelskamp auf der denkmal vor: den G10 S PV Solarziegel. Denn der Ziegel produziert nicht nur zuverlässig und effizient Strom, sondern fügt sich aufgrund seiner harmonisch-unauffälligen Ästhetik hervorragend in Dächer ein – auch in Denkmalen. Damit bietet sich die Möglichkeit, Denkmalnutzung und Energieunabhängigkeit miteinander zu verbinden.

Zu den größten internationalen Systemherstellern im Bereich der Baudenkmalpflege zählt Remmers als langjähriger denkmal-Aussteller. Das Unternehmen bietet praxiserprobte und nachhaltige Lösungen für das Instandsetzen von Fassaden, dauerhafte Bauwerksabdichtungen und Holzschutz an. Dazu zählt etwa die Entsalzung von Naturstein und anderen mineralischen Baustoffen mit Kompressen – ein bewährtes Verfahren, um bauschädliche Salze am Bauwerk signifikant zu reduzieren und seine Lebensdauer zu erhöhen.

Eine nachhaltige und ressourcenschonende Methode hat auch Carbocon entwickelt. Das CARBOrefit genannte Verfahren steht für ein Verfahren, bei dem ein sanierungsbedürftiges Gebäude aus Stahlbeton mit dem Hochleistungsbaustoff Carbonbeton instandgesetzt wird. Dieses Verfahren geht einher mit einer Ressourcenreduktion von bis zu 85 Prozent, einer Einsparung der CO2-Emmisionen um bis zu 52 Prozent und einer Verlängerung der Lebensdauer um über 100 Jahre.

Dämmung im Bestand: Ökologisch und effizient

Um ein Gebäude einer entsprechenden Nutzung zuzuführen, führt kein Weg an einer zuverlässigen Dämmung vorbei. Vor allem in diesem Bereich wurden viele ökologische Produkte entwickelt, die Besucher auf der denkmal kennenlernen können. So präsentiert Xella die Multipor-Mineraldämmplatten, die umweltschonend aus Kalk, Sand, Zement und Wasser unter Beimischung eines Porenbildners hergestellt werden. Ebenfalls rein mineralisch ist der hoch wärmedämmende Cerabran Aerogel-Dämmputz von PROCERAM.

Seine ökologischen Holzfaserdämmstoffe und -systeme für Fassade, Dach und Innenausbau, die komplett aus regional erzeugtem Holz bestehen, stellt das Unternehmen GUTEX vor. Ein innovatives Baumaterial zur Schalldämmung von Innenräumen hat Wolf Bavaria mit den PhoneStar Schalldämmplatten entwickelt, die komplett aus Wellpappe und Sand bestehen. Besonders zur Schimmelvorbeugung und Feuchteregulierung eignen sich die aus modifiziertem Kalziumsilikat hergestellten Clima Redboards von redstone.

Nachhaltige Baustoffe: Lehm und Kalk

Zu den nachhaltigsten Baustoffen, die es gibt, zählt zweifelsohne Lehm. Das traditionsreiche Material bietet nahezu grenzenlose Möglichkeiten und steht deshalb im Fokus der Fachmesse Lehmbau, die seit 2004 im Rahmen der denkmal stattfindet. Zu den größten Herstellern in diesem Bereich zählt CLAYTEC, das seit 1984 klimafreundliche, zirkuläre und schadstofffreie Baustoffe aus Lehm produziert und vertreibt. Einen reichen Erfahrungsschatz in sämtlichen Leistungen des Lehmbaus mit dem Schwerpunkt auf Putz- und Maurerarbeiten besitzt Lehmbau Leben. Auf der Fachmesse Lehmbau können sich die Messebesucher aus erster Hand bei den Ausstellern und in der Handwerkerstraße über aktuelle Entwicklungen und die vielen innovativen Anwendungsfelder im Lehmbau informieren.

Eine ebenso wichtige Rolle als nachhaltiger Baustoff spielt Kalk, denn er nimmt aus der Raumluft überschüssige Feuchtigkeit auf, bindet flüchtige Schadstoffe und sorgt so für ein gesundes Raumklima. So beschäftigen sich etwa die Hessler Kalkwerke schon seit über 140 Jahren mit der Neu- und Weiterentwicklung von Kalkbaustoffen. Auch die Zement- und Kalkwerke Otterbein sind auf der denkmal vertreten. Zu deren Produktportfolio zählen etwa natürliche hydraulische Kalke, historische Kalkputze und -mörtel sowie Kalk-Lehmputze. Ein komplettes Kalk-Beschichtungssystem, bestehend aus unter anderem Kalkfarben, Lasuren, Fugen und Putzmörtel, stellt die Firma Kalk Concept vor.

Von handgefertigten Bodenfliesen bis hin zu natürlichen Farben

Bei der Entwicklung nachhaltiger Bodenbeläge treffen bewährte Erkenntnisse traditioneller Handwerksarbeit auf innovative Ideen. Exemplarisch hierfür steht etwa die Firma Attenberger Bodenziegel, die handgefertigte Bodenziegel aus Seeton herstellt. Echte Manufakturqualität bietet auch Zahna-Fliesen, denn die mehrfarbigen unglasierten Fliesen nach historischem Vorbild werden von Hand in Kleinserien produziert. Besonders langlebig und hochwertig präsentiert sich der Terrazzo von VIA, der aus Sand, Kalk und Gesteinskorn besteht. Seine individuellen Platten und Fliesen aus gebranntem Lehm stellt B&B handgeformt auf der denkmal vor.

Auch der Bereich der Farben und Pigmente bieten zahlreiche Möglichkeiten, auf nachhaltige und natürliche Produkte zu setzen. So verarbeitet Kremer Pigmente Rohstoffe in aufwendiger Handarbeit zu feinen Pigmentpulvern und entwickelt daraus mithilfe von Farbrezepturen vergangener Jahrhunderte Aquarellfarben, Farbteige, Ölfarben und Retouchierfarben. Mit KEIMFARBEN präsentiert sich auch der führende Spezialist für Mineralfarben auf der denkmal. Das Unternehmen wurde kürzlich für den 15. Deutschen Nachhaltigkeitspreis in der Kategorie Unternehmen nominiert. Ebenfalls auf der denkmal vertreten sind all-color F. Windisch, Beeck’sche Farbwerke und Kreidezeit Naturfarben.

Das Fachprogramm der denkmal

Neben ihrer Ausstellung, die die Bandbreite der Denkmalpflege und Restaurierung abdeckt, steht die denkmal auch für ihr breit aufgestelltes Fachprogramm. Es gilt zu Recht auch 2022 als umfangreichste Weiterbildungsveranstaltung der Branche. In zahlreichen Kongressen, Podiumsdiskussionen und Fachvorträgen wird der Erhalt des Kulturerbes in allen Facetten beleuchtet. Vor allem die Themen Nachhaltigkeit und Klimaschutz werden in diesem Jahr eine besonders prägende Rolle spielen.
😀😁😂😃😄😅😆😇😈😉😊😋😌😍😎😏😐😑😒😓😔😕😖😗😘😙😚😛😜😝😞😟😠😡😢😣😤😥😦😧😨😩😪😫😬😭😮😯😰😱😲😳😴😵😶😷😸😹😺😻😼😽😾😿🙀🙁🙂🙃🙄🙅🙆🙇🙈🙉🙊🙋🙌🙍🙎🙏🤐🤑🤒🤓🤔🤕🤖🤗🤘🤙🤚🤛🤜🤝🤞🤟🤠🤡🤢🤣🤤🤥🤦🤧🤨🤩🤪🤫🤬🤭🤮🤯🤰🤱🤲🤳🤴🤵🤶🤷🤸🤹🤺🤻🤼🤽🤾🤿🥀🥁🥂🥃🥄🥅🥇🥈🥉🥊🥋🥌🥍🥎🥏
🥐🥑🥒🥓🥔🥕🥖🥗🥘🥙🥚🥛🥜🥝🥞🥟🥠🥡🥢🥣🥤🥥🥦🥧🥨🥩🥪🥫🥬🥭🥮🥯🥰🥱🥲🥳🥴🥵🥶🥷🥸🥺🥻🥼🥽🥾🥿🦀🦁🦂🦃🦄🦅🦆🦇🦈🦉🦊🦋🦌🦍🦎🦏🦐🦑🦒🦓🦔🦕🦖🦗🦘🦙🦚🦛🦜🦝🦞🦟🦠🦡🦢🦣🦤🦥🦦🦧🦨🦩🦪🦫🦬🦭🦮🦯🦰🦱🦲🦳🦴🦵🦶🦷🦸🦹🦺🦻🦼🦽🦾🦿🧀🧁🧂🧃🧄🧅🧆🧇🧈🧉🧊🧋🧍🧎🧏🧐🧑🧒🧓🧔🧕🧖🧗🧘🧙🧚🧛🧜🧝🧞🧟🧠🧡🧢🧣🧤🧥🧦
🌀🌁🌂🌃🌄🌅🌆🌇🌈🌉🌊🌋🌌🌍🌎🌏🌐🌑🌒🌓🌔🌕🌖🌗🌘🌙🌚🌛🌜🌝🌞🌟🌠🌡🌢🌣🌤🌥🌦🌧🌨🌩🌪🌫🌬🌭🌮🌯🌰🌱🌲🌳🌴🌵🌶🌷🌸🌹🌺🌻🌼🌽🌾🌿🍀🍁🍂🍃🍄🍅🍆🍇🍈🍉🍊🍋🍌🍍🍎🍏🍐🍑🍒🍓🍔🍕🍖🍗🍘🍙🍚🍛🍜🍝🍞🍟🍠🍡🍢🍣🍤🍥🍦🍧🍨🍩🍪🍫🍬🍭🍮🍯🍰🍱🍲🍳🍴🍵🍶🍷🍸🍹🍺🍻🍼🍽🍾🍿🎀🎁🎂🎃🎄🎅🎆🎇🎈🎉🎊🎋🎌🎍🎎🎏🎐🎑
🎒🎓🎔🎕🎖🎗🎘🎙🎚🎛🎜🎝🎞🎟🎠🎡🎢🎣🎤🎥🎦🎧🎨🎩🎪🎫🎬🎭🎮🎯🎰🎱🎲🎳🎴🎵🎶🎷🎸🎹🎺🎻🎼🎽🎾🎿🏀🏁🏂🏃🏄🏅🏆🏇🏈🏉🏊🏋🏌🏍🏎🏏🏐🏑🏒🏓🏔🏕🏖🏗🏘🏙🏚🏛🏜🏝🏞🏟🏠🏡🏢🏣🏤🏥🏦🏧🏨🏩🏪🏫🏬🏭🏮🏯🏰🏱🏲🏳🏴🏵🏶🏷🏸🏹🏺🏻🏼🏽🏾🏿🐀🐁🐂🐃🐄🐅🐆🐇🐈🐉🐊🐋🐌🐍🐎🐏🐐🐑🐒🐓🐔🐕🐖🐗🐘🐙🐚🐛🐜🐝🐞🐟🐠🐡🐢🐣🐤🐥🐦🐧🐨🐩🐪🐫🐬🐭🐮🐯🐰🐱🐲🐳🐴🐵🐶🐷🐸🐹🐺🐻🐼🐽🐾🐿👀👁👂👃👄👅👆👇👈👉👊👋👌👍👎👏👐👑👒👓👔👕👖👗👘👙👚👛👜👝👞👟👠👡👢👣👤👥👦👧👨👩👪👫👬👭👮👯👰👱👲👳👴👵👶👷👸👹👺👻👼👽👾👿💀💁💂💃💄💅💆💇💈💉💊💋💌💍💎💏💐💑💒💓💔💕💖💗💘💙💚💛💜💝💞💟💠💡💢💣💤💥💦💧💨💩💪💫💬💭💮💯💰💱💲💳💴💵💶💷💸💹💺💻💼💽💾💿📀📁📂📃📄📅📆📇📈📉📊📋📌📍📎📏📐📑📒📓📔📕📖📗📘📙📚📛📜📝📞📟📠📡📢📣📤📥📦📧📨📩📪📫📬📭📮📯📰📱📲📳📴📵📶📷📸📹📺📻📼📽📾📿🔀🔁🔂🔃🔄🔅🔆🔇🔈🔉🔊🔋🔌🔍🔎🔏🔐🔑🔒🔓🔔🔕🔖🔗🔘🔙🔚🔛🔜🔝🔞🔟🔠🔡🔢🔣🔤🔥🔦🔧🔨🔩🔪🔫🔬🔭🔮🔯🔰🔱🔲🔳🔴🔵🔶🔷🔸🔹🔺🔻🔼🔽🔾🔿🕀🕁🕂🕃🕄🕅🕆🕇🕈🕉🕊🕋🕌🕍🕎🕐🕑🕒🕓🕔🕕🕖🕗🕘🕙🕚🕛🕜🕝🕞🕟🕠🕡🕢🕣🕤🕥🕦🕧🕨🕩🕪🕫🕬🕭🕮🕯🕰🕱🕲🕳🕴🕵🕶🕷🕸🕹🕺🕻🕼🕽🕾🕿🖀🖁🖂🖃🖄🖅🖆🖇🖈🖉🖊🖋🖌🖍🖎🖏🖐🖑🖒🖓🖔🖕🖖🖗🖘🖙🖚🖛🖜🖝🖞🖟🖠🖡🖢🖣🖤🖥🖦🖧🖨🖩🖪🖫🖬🖭🖮🖯🖰🖱🖲🖳🖴🖵🖶🖷🖸🖹🖺🖻🖼🖽🖾🖿🗀🗁🗂🗃🗄🗅🗆🗇🗈🗉🗊🗋🗌🗍🗎🗏🗐🗑🗒🗓🗔🗕🗖🗗🗘🗙🗚🗛🗜🗝🗞🗟🗠🗡🗢🗣🗤🗥🗦🗧🗨🗩🗪🗫🗬🗭🗮🗯🗰🗱🗲🗳🗴🗵🗶🗷🗸🗹🗺🗻🗼🗽🗾🗿
🚀🚁🚂🚃🚄🚅🚆🚇🚈🚉🚊🚋🚌🚍🚎🚏🚐🚑🚒🚓🚔🚕🚖🚗🚘🚙🚚🚛🚜🚝🚞🚟🚠🚡🚢🚣🚤🚥🚦🚧🚨🚩🚪🚫🚬🚭🚮🚯🚰🚱🚲🚳🚴🚵🚶🚷🚸🚹🚺🚻🚼🚽🚾🚿🛀🛁🛂🛃🛄🛅🛆🛇🛈🛉🛊🛋🛌🛍🛎🛏🛐🛑🛒🛕🛖🛗🛠🛡🛢🛣🛤🛥🛦🛧🛨🛩🛪🛫🛬🛰🛱🛲🛳🛴🛵🛶🛷🛸

×



Mehr Neuigkeiten aus der Branche?

Abonnieren Sie unseren aktuellen Newsletter mit interessanten
Neuigkeiten und Terminen aus der Fachbranche.

Folgen Sie uns auf LinkedIn, Facebook, Instagram, X-Twitter und Reddit.


Weitere Neuigkeiten

ICOMOS - International Council on Monuments and Sites
Internationaler Tag des Denkmals 2024

2024-04-18: Katastrophen und Konflikte im Lichte der Charta von Venedig - Seit 1982 feiert die ICOMOS/UNESCO-Wel...

Plakat zum diesjährigen Tag des offenen Denkmals
Anmeldestart zum Tag des offenen Denkmals® 2024

2024-04-02: Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) ruft als bundesweite Koordinatorin des Tags des offenen De...

Steinmetzarbeiten an Sankt Maria zur Wiese in Soest * Foto: Roland Rossner/Deutsche Stiftung Denkmal
15 Stipendien für die Fortbildung zum „Restaurator im Handwerk“

2024-04-02: Ab sofort können sich Handwerker bewerben - Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz vergibt auch in dies...

Nikolai Kirche in Kiel, Innenansicht
Wie moderne Vorsatzverglasung die historischen Güter der Nikolai-Kirche in Kiel schützt

2024-03-24: Die Bewahrung historischer Baudenkmäler stellt eine einzigartige Herausforderung dar, die nicht nur ...

Dreifaltigkeitskirche in Görlitz, Foto: Deutsche Stiftung Denkmalschutz/Mittring
Sicherung der Gewölbemalerei in der Dreifaltigkeitskirche in Görlitz

2024-03-22: Ausmalung datiert auf das 14. Jahrhundert: Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) fördert dank ei...

Landau Ev. Stiftskirche RIECKE Protestantische Stiftskirchengemeinde Landau
Mittelalterliche Secco-Wandmalereien in der Stiftskirche in Landau

2024-03-21: Feier des Restaurierungsabschlusses im Palmsonntags-Gottesdienst: Am Palmsonntag, den 24. März 2024 ...

Bachelorstudiengangs Konservierung und Restaurierung (HAWK)
Schnuppertage an der HAWK im Studiengang Konservierung und Restaurierung

2024-03-18: Am 29. und 30. April 2024 gibt die HAWK in Hildesheim Einblicke in das Bachelorstudium

Plakat zur Ausstellung
Karl Foerster. Neue Wege – Neue Gärten.

2024-03-11: Ausstellung über den Gartenpionier im Potsdam Museum vom 9. März 2024 bis 18. August 2024

Befund Schweinfurter Grün als flächiger Wandanstrich. Foto: Sven Taubert. (VDR)
Tagung „Alles im grünen Bereich? Gift- und Gefahrstoffe beim Umgang mit Kulturgut I“

2024-03-06: Der VDR plant mit freundlicher Unterstützung der KsDW und dem IDK seine nächste fachübergreifende Ta...

Darstellung des Abendmahls in der St. Johanniskirche zu Lüneburg
St. Johannis zu Lüneburg: Monumentales im Monument

2024-03-06: Das Ortskuratorium Lüneburg lädt ein: Am Samstag, den 23. März 2024 um 18.30 Uhr lädt das Ortskurato...




tracking

Vorteile, Service und Preise

Erstellen Sie Ihren kostenlosen Profileintrag, mit ausführlichen Referenzen. Hier finden Sie einen Überblick der Vorteile von Romoe.


Jetzt Informieren
 

Kostenlose Registrierung

Sie können sich jederzeit kostenlos in unserem Romoe Netzwerk registrieren.
Die Anmeldung ist einfach und unverbindlich.


Jetzt Registrieren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir technisch notwendige Cookies verwenden dürfen. Weitere Informationen Ja, ich akzeptiere.