HAWK - Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst

HAWK - Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst

Fakultät Bauen und Erhalten in Hildesheim

Übersicht zu den Studienrichtungen und den Studiengängen Konservierung und Restaurierung (BA), Konservierungs- und Restaurierungswissenschaft (MA)

 
×

Studienrichtungen


Schriftgut, Buch und Graphik

Sie befassen sich mit der Herstellung von historischen Dokumenten, Büchern und Kunstobjekten. Sie lernen verschiedene Schrift- und Bildträger, Farbmittel und Bucheinbände kennen. Sie untersuchen ihren Materialzustand sowie die Arbeitstechniken und erlernen Methoden der Konservierung und Restaurierung. Und als kleiner Ausblick: Auch im Masterstudiengang beschäftigen Sie sich mit Aufgaben der Archive, Bibliotheken und Museen.

Stein und Keramik

Sie untersuchen Skulpturen, Architekturdetails und Fassaden aus porösen mineralischen Stoffen wie Natur- und Kunststein, Keramik oder Stuck mit und ohne Fassung auf ihre Herstellungstechniken und materialspezifischen wie zustandsbedingten Eigenschaften. Außerdem beschäftigen Sie sich mit der Auswahl geeigneter Konservierungs- und Restaurierungsmethoden je nach objektspezifischer Exposition.

Gefasste Holzobjekte und Gemälde

Gefasste Holzobjekte sind farbige Skulpturen, Altäre, die gesamte hölzerne und bemalte Ausstattung in Schlössern und Kirchen. Sie befassen sich mit der Materialvielfalt von Farbe, also mit historischen Maltechniken, Vergoldungen, Fassungen und Gemälden auf Holztafeln und Leinwänden. Farbige Kunstobjekte der Kunst- und Kulturgeschichte werden technologisch betrachtet, dokumentiert, konserviert und restauriert.

Möbel und Holzobjekte

Im Zentrum steht das Holz, der älteste Werkstoff der Menschheit. Die Bewahrung der Kenntnisse seiner Bearbeitung und der Zusammenhänge seiner Verwendung stellen die Herausforderung dieser Spezialisierung dar. Die Erhaltungsstrategien gelten vielfältigen historischen Objekten: vom Prunkkabinett bis zum Chorgestühl, vom Architekturmodell bis zur Ritualmaske.

Wandmalerei/Architekturoberfläche
 
Die Studienrichtung vermittelt sowohl historische Mal- und Werktechniken und materialspezifische Eigenschaften von figürlicher und dekorativer Wandmalerei, Putz, Stuck, Mosaik sowie Raum- und Architekturfarbigkeit als auch Konservierungs- und Restaurierungstechniken. Einen hohen Stellenwert nimmt das Verständnis für eine ganzheitliche Betrachtungsweise von Bauhülle, Einwirkungsfaktoren und Klima ein.

 

Konservierung und Restaurierung (BA)


Eckdaten zum Studiengang
  • Abschluss: Bachelor of Arts (BA)
  • Studiendauer: 6 Semester
  • Starttermine: Wintersemester
  • Besonderheiten: Auswahl einer von fünf Studienrichtungen nach Materialien und Kunstgattungen. Möglichkeit eines Teilzeitstudiums.
  • Vorleistungen: 12-monatiges Vorpraktikum in anerkannten Restaurierungswerkstätten. Anrechnung einer einschlägigen Berufsausbildung möglich. Erfolgreiche Teilnahme an einem Feststellungsverfahren zur besonderen Befähigung für das Studium.
  • Bewerbung: Weitere Bewerbungsinformationen auf der Internetseite.

Worum geht es in dem Studiengang?

Die Erhaltung von Kulturgut ist eine der wichtigsten Aufgaben unserer Gesellschaft. Denn es sind jene Kulturgüter, die die Identität einer  Gesellschaft prägen und an ihre Geschichte erinnern. Das Studium legt breite Grundlagen zur Kenntnis der Materialien und Techniken, die an historischen Objekten zu finden sind, weckt Verständnis für die Zusammenhänge von Alterung, Schäden und den äußeren Rahmenbedingungen, denen das Kulturgut ausgesetzt ist. Dazu werden Ihnen die theoretischen und praktischen Fähigkeiten in diesen Bereichen vermittelt:
  • Schadensprävention
  • Technologische Untersuchung
  • Feststellung des Zustands
  • Konservierungs- und Restaurierungstechnik
  • Wissenschaftliche Dokumentation
  • Kunst- und Kulturgeschichte
  • Geschichte und Theorie der Restaurierung

Was kann ich später damit machen?

Mit dem Bachelorabschluss können Sie in Restaurierungswerkstätten von Museen, Denkmalämtern, Archiven und Bibliotheken arbeiten, ebenso bei freiberuflichen Restauratorinnen und Restauratoren. Sie sind für ausführende Tätigkeiten in der Erfassung und Untersuchung von Kulturgut qualifiziert, für Wartung und Pflege im Sinne der Schadensprophylaxe und für grundlegende Konservierungs- und Restaurierungsmaßnahmen.

Was macht den Studiengang besonders?

Das Studium der Restaurierung erfolgt ausschließlich an historischen Originalen. Somit wird von Anfang an der „Ernstfall“ geprobt. Auch die Verbindung von Theorie und Praxis, von natur- und geisteswissenschaftlichen Inhalten ist einzigartig. Die Wahl zwischen fünf Studienrichtungen der Konservierung und Restaurierung ermöglicht eine Profilbildung nach Ihren Neigungen.

Weitere Informationen zum Studiengang:
www.hawk.de/ba-konservierung

Konservierungs- und Restaurierungswissenschaft (MA)


Eckdaten zum Studiengang
  • Abschluss: Master of Arts (MA)
  • Studiendauer: 4 Semester
  • Starttermine: Wintersemester
  • Besonderheiten: Auswahl einer von 5 Studienrichtungen nach Materialien und Kunstgattungen, Wahl eines Nebenfachs möglich. Teilzeitstudium ist möglich.
  • Vorleistungen: Erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss (Bachelor oder Diplom), Studiengang Präventive Konservierung oder Konservierung und Restaurierung.
  • Bewerbung: Weitere Bewerbungsinformationen auf der Internetseite.

Worum geht es in dem Studiengang?

Im Mittelpunkt des Studiums steht die Vermittlung von wissenschaftlich begründetem sowie respektvollem Umgang mit Kunst- und Kulturgut und dessen Erhaltung, Erforschung, Restaurierung und angemessener Nutzung unter Beibehaltung der Authentizitätsmerkmale. Im Masterstudium werden folgende Schwerpunkte vertieft:
  • Degeneration und Schadensursachen
  • Konservierungs- und Restaurierungstechnik
  • Konservierungs- und Restaurierungswissenschaft
  • Naturwissenschaftliche Analyseverfahren
  • Mikrobiologische Analysemethoden
  • Kunstgeschichte und Denkmalpflege
  • Restaurierungsgeschichte und ethische Grundlagen zur Erhaltung und Pflege
  • Recht, Betriebswirtschaft und Management

Studierende können darüber hinaus durch die Wahl eines sogenannten Minor (Nebenfachs) ihre Kenntnisse in folgenden Spezialgebieten erweitern:
  • Minor Analytik und Entwicklung
  • Minor Ethik, Geschichte und Theorie der Restaurierung
  • Minor Bestanderhaltungsmanagement

Zusatzqualifikationen und Spezialkenntnisse werden darüber hinaus durch die Mitarbeit in Forschungsprojekten und durch praxisorientierte Aufgabenstellungen gefördert.

Was kann ich später damit machen?

Als wissenschaftliche/r Restaurator/in sind Sie in der Lage, Leitungsaufgaben in Restaurierungswerkstätten zu übernehmen. Das heißt, Sie können Werkstätten leiten, Erhaltungskonzepte erstellen, Fragestellungen für materialwissenschaftliche und naturwissenschaftliche Untersuchungen festlegen, diese durchführen und das Bestandserhaltungsmanagement in einer Institution führen. Außerdem qualifiziert Sie das Studium
für eine Eingruppierung in den höheren Dienst.

Was macht den Studiengang besonders?

Das Besondere am Studiengang sind seine fünf Fachrichtungen. Ganz gleich, ob Sie sich für eine Vertiefung im Bereich Gefasste Holzobjekte und Gemälde, Möbel und Holzobjekte, Schriftgut, Buch und Graphik, Stein und Keramik oder Wandmalerei und Architekturoberflächen entschei den:
In jeder Richtung wartet ein spannendes Studium auf Sie.

Weitere Informationen zum Studiengang:
www.hawk.de/ma-konservierung

 

Lage

Vorteile, Service und Preise

Erstellen Sie Ihren kostenlosen Profil-Eintrag, mit ausführlichen Referenzen. Hier finden Sie einen Überblick der Vorteile von Romoe.


Jetzt Informieren
 

Kostenlose Registrierung

Sie können sich jederzeit kostenlos in unserem Restauratoren Netzwerk registrieren. Die Anmeldung ist einfach und unverbindlich.


Jetzt Registrieren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen Ja, ich akzeptiere.