Romoe Restauratoren Netzwerk
Home > Regionen > Schweiz > Bern > Huttwil > Reform. Kirche - Chor-Farbfenstersanierung

Huttwil, Reform. Kirche - Chor-Farbfenstersanierung

Kirchenfenster-Sanierung in Zusammenhang mit der Montage einer hinterlüfteten Aussen-Schutzverglasung zur Sicherung des Kulturgutes

Martin Halter
 
 



Fenstersanierungsmassnahmen

Überarbeitung Kontrolle von 5 Chorfenster - Glasmalerei von 1934 /zwei verschiedene Künstler

# Chorfenster 2, 3, 4:
Entwurf und glasmalerische Übertragung /Schwarzlot-Pinselzeichnung, Patina
Paul Zehnder aus Bern /Thema: 2; 'Der Stall in Bethlehem', 3; 'Kreuzigung', 4; 'Die Auferstehung'
je 397 /121 cm

# Chorfenster 1 + 5:
Entwurf von Walter Reber, Muri b. Bern /Thema 1; 'Die Bergpredigt', 2; 'Schilderung des Pflingstvorgangs' (1: 397 /121 cm, 5: 320 /130 cm)
Für die gesamte technische Ausführung war das Atelier für Glasmalerei Louis Halter Bern verantwortlich
(Gründer des heutigen Ateliers für Glasmalkunst von Martin Halter Bern).

Der technische Zustand der 70jährigen Fenster ist weitestgehend in Ordnung - gute Qualitätsarbeit.

Schiff-/ Emporenfenster bestückt mit Rechteck-Bleiverglasungseinheiten; 4 Fenster je 400 /124 cm, 3 Fenster
je 160 /90 cm - wurden in den 60er Jahren des 20. Jh. realisiert /ausgeführt. Anderwertige Firma ausgeführt.

Die Fenster wurden komplett innen und aussen gereinigt (nass /trocknen). Bei den Eiseneinteilungen und den abgrenzenden Fensterlaibungen mussten Abdichtungen mit Kitt und Silikon vorgenommen werden.
Glasbruchteile wurden gesichert /partiell mussten patinierte Gläser ganz ersetzt werden, infolge massiver Glasbruchschäden an den Glasrandstreifen (analoge Farbton-Glasauswahl und entsprechender Patinaausrichtung). Verletzte Schwarzlotfarbenaufträge durch Kondenswasserbefall, wurden kalt retuschiert (reversibel)
Fenster-Flügel mit integrierter Rechteck-Bleiverglasung komplett saniert.

Hinterlüftete Aussenschutzverglasung bei den farbigen Chorfenster aktiviert Statt Aussenschutzgitter wollte man den Schutz mit VSG-Gläser optimieren. Mittels filigraner Metallbaukonstruktion, in die jeweiligen Fenster-Steinlaibungen montiert, zur Aufnahme der parallel ausgerichteten Schutz-gläser, im Abstand zur bestehenden Glasmalerei von 6-7 cm. Die Distanz und die Hinterlüftung sind wichtige
Erkenntnisse für die Umsetzung von Aussenschutzverglasungen. Kondenswasserablagerungen müssten ihren Feuchtigkeitsgehalt möglichst umgehend abbauen können. Da ist eine Optimierung einer funktionieren-den Hinterlüftung zwingend.

Weitere Empfehlungen /Informationen finden Sie auf meiner Web-Site www.glasmalkunst.ch unter der Rubrik Fenstersanierung; klicken Sie auf KGS Forum Schutzverglasung.pdf


Münsingen Reform. Kirche - Farbfenstersanierung Örtliche Bestimmung
Münsingen
Örtliche Bestimmung



Booking.com

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen Schließen