Home > Kultur- und Kunstgeschichte > Schinkels Molkenhaus

Quellen, Literatur, Bilder

Nachfolgend ausführliche Informationen zu den Quellen, der verwendeten Literatur und verwendeten Bilder.

Fotos
Wilma Rambow (2007)

Literatur
  • Augustin, Frank: Das Molkenhaus in Bärwinkel/ Neuhardenberg. Konzept für der Ausbau des Baudenkmals zu einem Museum, 2002.
  • Augustin, Frank/ Peschken, Goerd (Hrsg.): der junge Schinkel 1800- 1803, Ausstellungskatalog zum Molkenhaus in Neuhardenberg- Bärwinkel, 2006.
  • Fontane, Theodor: Wanderungen durch die Mark Brandenburg, Band 2, Das Oderland, Rolf Toman (Hrsg.), 1997.
  • Hubel, Achim: Denkmalpflege. Geschichte, Themen, Aufgaben, 2006.
  • ICOMOS (Hrsg.), darin: Petzet, Michael: Grundsätze der Denkmalpflege, 1992.
  • Möller, Hans Herbert: Lebenswerk Schinkel, Band Mark Brandenburg, 1960.
  • Peschken Goerd: Der Anfang der Backstein- Neuromanik, in: Badstübner, Ernst/ Albrecht, Uwe (Hrsg.): Backsteinarchitektur in Mitteleuropa, 2001.
  • Petzet/ Mader: Praktische Denkmalpflege,1993.
  • Schriftenreihe des Deutschen Nationalkomitees für Denkmalpflege (Hrsg.): Das Baudenkmal in der Hand des Architekten. Umgang mit historischer Bausubstanz, 1988.
  • Waagen, Gustav Friedrich: Carl Friedrich Schinkel als Mensch und Künstler, in: Berliner Kalender auf das Schaltjahr 1844.

Web-links

www.foerderverein-baerwinkel.de
www.frank-augustin-architekt.de
www.neuhardenberg.org/architektur.htm#Vorwerk
www.verein-museum-europaeischer-kulturen.de/baer-peschken.htm
www.neuhardenberg.org
www.schinkelsche-bauakademie.de
www.schlossneuhardenberg.de/geschichte/kirche.html
www.brandenburg-info.com/mol/f_neuhardenb.htm
www.schinkel-kirche.de
www.oderbruch-tourismus.de/AufTour/auftour8



Restaurierung und Konservierung - Referenz




Sie sind eine Restauratorin oder ein Restaurator?

Erstellen Sie Ihren kostenlosen Profil-Eintrag

  • Mit ausführlichen Beschreibungen und Referenzen
  • Kein Aufnahmeverfahren
  • Keine Pflichtgebühr mit Jahresbeitrag

Jetzt registrieren

Vorteile, Service und Preise


Fachartikel und Referenzen von Restauratoren

Haus Cleff
Remscheid - Nordrhein-Westfalen, Deutschland

Haus Cleff

Das Museum "Haus Cleff" ist ein altbergisches Patrizierhaus aus dem Rokoko in Fachwerkbauweise mit Schieferverblendung, Die Gebrüder Hilger (Kaufleute) ließen es in selbigem Stil 1778/79 erbauen. (siehe Wikipedia unter Haus Cleff)

staatlich geprüfter Restaurator für Möbel und Holz, Christoph Tölke
Reform. Kirche - Farbfenstersanierung
Münsingen - Bern, Schweiz

Reform. Kirche - Farbfenstersanierung

Kirchenfenster: Aussenschutzgitter entfernt, Ausbau von 10 Wappenscheiben 16. /18. Jh. restauriert, Wiedereinbau (isothermisches Schutzverglasungs-System)

Martin Halter
Kloster - Putz und Wandmalerei
Rohr - Thüringen, Deutschland

Kloster - Putz und Wandmalerei

Architekturfassungen der Klosterkirche Rohr - Untersuchungen und Probeachse - romanische Putze und Wandmalerei sowie polychrome Bemalungen im Fensterlaibungsbereich

Dipl. Designer / Restaurator, Rolf Möller
Nikolaiturm (1361) Elisabethkapelle - Diplomarbeit
Erfurt - Thüringen, Deutschland

Nikolaiturm (1361) Elisabethkapelle - Diplomarbeit

Untersuchung der Wandmalerei : Historische Untersuchung, Kunstgeschichtliche und ikonographische Einordnung, Fassungsuntersuchung (UV-Aufnahmen, Pigment- und Bindemittelanalysen); Erstellen eines Konservierungs- und Restaurierungskonzeptes, Konservierung

Dipl. Restauratorin, Antje Döring (Möller)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen Schließen