Kunst und Malerei - Expressionismus

Der Expressionismus bestimmte die Kunst des frühen 20. Jahrhunderts. In der Malerei zeichnete ihn die respektlose Deformation von Formen und Figuren aus. Die Werke wirken unkultiviert, provokant und dekadent. So attackierte der Expressionismus bewusst die Moral des wilhelminischen Bürgertums. Er grenzte sich zugleich drastisch von jeder üblichen Genussästhetik ab. Motive sind auf einzelne Formelemente reduziert, gewohnte Perspektiven werden aufgelöst. Prägende Künstlervereinigungen waren die Brücke und der Blaue Reiter. Dieser ging aus der neuen Künstlervereinigung München hervor. Namhafte Künstler des Expressionismus waren Ernst Ludwig Kirchner, Paul Klee und August Macke.

Der Expressionismus - Stilepoche und Bewegung

Wenn man über den Kauf von Gemälden der expressionistischen Bewegung spricht, ist es immer eine gute Idee, zu überprüfen, welche Elemente den Expressionismus einzigartig machen, und ein Verständnis für einige der Künstler zu gewinnen, die diese besondere künstlerische Bewegung repräsentieren.

Die erklärte Absicht der expressionistischen Kunstwerke ist nicht die genaue Wiedergabe eines Themas, sondern die Darstellung des inneren Zustands des Künstlers, mit einer Tendenz zur Verzerrung der Realität für einen emotionalen Effekt. Die Bewegung ist eng mit ihren Anfängen in Deutschland verbunden und hat ein paar verschiedene, aber sich überschneidende Denkansätze innerhalb.

Der Begriff Expressionismus wurde zum ersten Mal in der 1911 produzierten Zeitschrift "Der Sturm" verwendet, um die Bewegung zu beschreiben, und wurde in der Regel mit Gemälden und grafischen Arbeiten in Verbindung gebracht, die die akademischen Traditionen zu dieser Zeit herausforderten. Der Philosoph Friedrich Nietzsche trug später dazu bei, den Bereich des modernen Expressionismus besser zu definieren, indem er die Verbindungen der Bewegung zur antiken Kunst noch vor jeder moderneren Interpretation klärte und seine eigene einzigartige Philosophie auf die Bewegung anwendete. Er wurde mit der Aussage zitiert, dass ungeordnete und geordnete Elemente in allen Kunstwerken vorhanden sind, die Grundzüge des Expressionismus aber in den hauptsächlich ungeordneten Aspekten liegen.

Der Standpunkt des Expressionismus wurde in der Regel durch die Verwendung von kräftigen Farben, verzerrten Formen und einem Mangel an Perspektive vermittelt. Im Allgemeinen ist ein Stück expressionistischer Kunst eines, das intensive Emotionen ausdrückt, und ein Großteil dieser Art von Kunstwerken entsteht in Zeiten des sozialen Umbruchs. Obwohl man argumentieren kann, dass ein Künstler von Natur aus expressiv ist, und dass alle Kunstwerke wirklich expressionistisch sind, gibt es viele, die diese Bewegung als besonders kommunikativ für Emotionen betrachten. Später veränderten Künstler wie Wassily Kandinsky das expressionistische Werk des 20. Jahrhunderts durch die Bildung des Abstrakten Expressionismus.

Der Kunsthistoriker Antonín Matějček prägte den Begriff auch als Gegenpol zum Impressionismus, und obwohl der Expressionismus als künstlerische Bewegung gut definiert scheint, gab es nie eine Gruppe von Künstlern, die sich als Expressionisten bezeichneten. Die Bewegung war hauptsächlich deutsch und österreichisch, und viele der verschiedenen Denkgruppen waren zu dieser Zeit in Deutschland beheimatet. Eine andere künstlerische Bewegung, die den Expressionismus stark beeinflusste, war der Fauvismus. Diese Art von Kunstwerk zeichnet sich durch primitive, weniger naturalistische Formen aus und umfasst die Werke der berühmten Maler Paul Gauguin und Henri Matisse.

Unter diesem Einfluss entwickelte sich der Expressionismus zu auffälligen Kompositionen, die sich darauf konzentrierten, emotionale Reaktionen durch den kraftvollen Einsatz von Farben und dynamische Herangehensweisen an das Thema darzustellen, und schienen den Qualitäten entgegenzuwirken, auf die sich der französische Impressionismus jener Zeit konzentrierte. Wo der französische Impressionismus versuchte, die visuelle Erscheinung von Objekten wiederzugeben, wurde der Expressionismus zu einer entgegengesetzten Bewegung, die versuchte, Emotionen und subjektive Interpretationen einzufangen, und es war nicht wichtig, eine visuell ansprechende Interpretation der Materie, die das Gemälde darstellte, zu reproduzieren.

Der Expressionismus hat sich in viele verschiedene Bereiche der künstlerischen Visionen gekreuzt, mit Skulptur und Filmemachen als primäre Beispiele heute, und haben viele Menschen im Laufe seiner Existenz als eine Bewegung in der Kunst beeinflusst. Diese Visionen haben sich im Laufe der Zeit zu einer umfassenden Idee dessen verbunden, was der Expressionismus geworden ist, und viele Menschen haben diese Art von Kunst als sehr ansprechend und auffällig empfunden. Im Laufe dieses Jahrhunderts sind viele expressionistische Kunstwerke repräsentativ für das, was Kunst sein kann, und viele Menschen wurden durch diese sehr emotionalen Kunstwerke beeinflusst.

Franz Marc: Bild 'Blaues Pferd I' (1911), gerahmt
Franz Marc: Bild 'Blaues Pferd I' (1911), gerahmt

Das Pferd - Franz Marcs Lieblingsmotiv - ist Symbol des Lebens schlechthin. Es verbindet Vergangenhe...
August Macke: Bild 'Lesender Mann' (1914), gerahmt
August Macke: Bild 'Lesender Mann' (1914), gerahmt

August Macke in seiner für ihn typischen Farbüppigkeit schließt den Menschen meistens erzählend in s...
August Macke: Bild 'Segelboote am Tegernsee' (1910), gerahmt
August Macke: Bild 'Segelboote am Tegernsee' (1910), gerahmt

'Er hat vor uns allen der Farbe den hellsten und reinsten Klang gegeben', rief Franz Marc August Mac...
August Macke: Bild 'Seiltänzerin' (um 1913), gerahmt
August Macke: Bild 'Seiltänzerin' (um 1913), gerahmt

Die spektakulären Seiltanzauftritte der Schweizer Artistenfamilie Ludwig Knie auf dem Rathausplatz i...
August Macke: Bild 'Sonniger Weg' (1913), gerahmt
August Macke: Bild 'Sonniger Weg' (1913), gerahmt

Strahlendes Gelb, leuchtendes Rot, kräftiges Blau: Die Intensität und einmalige Leuchtkraft der Farb...
August Macke: Bild 'Spaziergänger unter Bäumen' (1913), gerahmt
August Macke: Bild 'Spaziergänger unter Bäumen' (1913), gerahmt

Das Motiv der Spaziergänger wurde gerne von August Macke aufgegriffen. Original: 1913, Aquarell/Past...
August Macke: Bild 'Zoologischer Garten I' (1912), gerahmt
August Macke: Bild 'Zoologischer Garten I' (1912), gerahmt

Zoobesuch mit Künstleraugen - August Macke war Stammgast im Kölner Zoo und füllte dort Skizzenblock ...
Edvard Munch: Bild 'Apfelbaum am Atelier' (1920-28), gerahmt
Edvard Munch: Bild 'Apfelbaum am Atelier' (1920-28), gerahmt

Im Jahr 1916 erstand Edvard Munch (1863-1944) das Grundstück Ekely, früher eine Gärtnerei im Osloer ...
Edvard Munch: Bild 'Der Garten in Asgardstrand' (1904-05), gerahmt
Edvard Munch: Bild 'Der Garten in Asgardstrand' (1904-05), gerahmt

Schon Munchs Familie besaß im kleinen Ort Asgardstrand am Oslofjord ein Ferienhaus, in dem der Maler...
Edvard Munch: Bild 'Der Schrei' (1895), gerahmt
Edvard Munch: Bild 'Der Schrei' (1895), gerahmt

Mit 'Der Schrei' hat der norwegische Künstler Edvard Munch eines der bekanntesten Motive der Kunstge...
Edvard Munch: Bild 'Dorfstraße in Asgardstrand' (1902), gerahmt
Edvard Munch: Bild 'Dorfstraße in Asgardstrand' (1902), gerahmt

Schon Munchs Familie besaß im kleinen Ort Asgardstrand am Oslofjord ein Ferienhaus, in dem der Maler...
Edvard Munch: Bild 'Eine Sommernacht am Strand' (1902), gerahmt
Edvard Munch: Bild 'Eine Sommernacht am Strand' (1902), gerahmt

Die Spiegelung des Mondscheins auf der Wasseroberfläche ist weit mehr als die Wiedergabe eines Natur...
Edvard Munch: Bild 'Frau mit Mohnblumen' (1918/19), Dimension 2
Edvard Munch: Bild 'Frau mit Mohnblumen' (1918/19), Dimension 2

Bei der Komposition seines Werkes lenkt der Maler die Augen des Betrachters, plant Sichtachsen und B...
Edvard Munch: Bild 'Frau mit Mohnblumen' (1918/19), gerahmt
Edvard Munch: Bild 'Frau mit Mohnblumen' (1918/19), gerahmt

Mit der Natur verschmolzen - Edvard Munchs 'Frau mit Mohnblumen' In den letzten drei Jahrzehnten sei...
Edvard Munch: Bild 'Frühling (Liebespaar am Ufer)' (1911-13), gerahmt
Edvard Munch: Bild 'Frühling (Liebespaar am Ufer)' (1911-13), gerahmt

Seit 1909 lebte Edvard Munch nach vielen Jahren im Ausland wieder in seiner norwegischen Heimat, zun...
« 1234 »
1 - 16 von 53

Vorteile, Service und Preise

Erstellen Sie Ihren kostenlosen Profileintrag, mit ausführlichen Referenzen. Hier finden Sie einen Überblick der Vorteile von Romoe.


Jetzt Informieren
 

Kostenlose Registrierung

Sie können sich jederzeit kostenlos in unserem Restauratoren Netzwerk registrieren. Die Anmeldung ist einfach und unverbindlich.


Jetzt Registrieren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen Ja, ich akzeptiere.