SCHOTT GOETHEGLAS - Restaurierungsglas für das 18. & 19. Jahrhundert

GOETHEGLAS ist ein farbloses, gezogenes Glas mit der charaktervollen, unregelmäßigen Oberfläche von Fenstergläsern vor allem des 18. und 19. Jahrhunderts. Es eignet sich auch zur Außenschutzverglasung, um beispielsweise wertvolle Bleiverglasungen vor Umwelt- und Witterungsschäden zu bewahren.

 
Zusammenfassung:
  • GOETHEGLAS für Gebäude des 18. und 19. Jahrhunderts
  • unregelmäßige Oberflächenstruktur
  • verfügbar mit erhöhtem Sonnenschutz
  • Vielfalt an Verarbeitungsoptionen (z.B. als Verbundglas, mit Beschichtungen oder als Isolierglas)

×

Technische Informationen


Fourcault-Verfahren
Fourcault-Verfahren

Beim traditionellen Fourcault-Verfahren wird das Glas aus der flüssigen Schmelze durch eine Düse über einen Ziehschacht vertikal nach oben gezogen. Am Ende des Ziehschachtes wird das Glas auf Tafelgröße geschnitten.


GOETHEGLAS wird im traditionelle Fourcault Prozess hergestellt. Es ist der erste voll mechanisierte Herstellprozess zur kontinuierlichen Herstellung von Flachglas. Die erste industrielle Anlage produzierte bereits 1914. Hierbei wird geschmolzenes Glas durch die Fourcault Düse gezogen, was das unverwechselbare Erscheinungsbild maschinengezogener Gläser mit einer bestimmten Dickentoleranz und welliger Oberfläche erzeugt.

Verfügbare Abmessungen:
Max. Abmessungen*: 2.100 x 1.500 mm
Standarddicken*: 4,5 mm
Lichttransmission: > 90%

(*Andere Formate und Dicken auf Anfrage möglich)


Restaurierungsglas mit ETA Zulassung:

Die in Deutschland bisher übliche abZ wird im Zuge der europäischen Harmonisierung nur noch national angewendet, sofern keine europäischen harmonisierten Spezifikationen vorliegen. Die ETA (European Technical Assessment) ersetzt die abZ für die Mitgliedsstaaten der europäischen Union. Die nach dem besonderen Fourcault-Ziehglasprozess von SCHOTT produzierten Gläser sind von den üblichen Glasnormen nicht abgedeckt, d. h., auch die Produkte sind nicht ohne Weiteres geregelt. Die ETA bestätigt nun, dass die SCHOTT Fourcaultgläser die Anforderungen der Normen EN 12150-2, EN 14179-2, EN 14449 und EN 1279-5 erfüllen. Die ETA ist also ein unabhängiger, europaweit gültiger Leistungsnachweis der SCHOTT Fourcaultgläser – sowohl als Basisglas als auch veredeltes Produkt (ESG, VSG, VG und MIG). Umfangreiche Materialtests bei einem akkreditierten Prüfinstitut bestätigen die zertifizierten Produkteigenschaften.

Ihr Kundenvorteil:

  • Sicherheit, dass SCHOTT Fourcaultgläser normkonform zu Standardbauprodukten wie ESG, VSG, VG und Mehrscheiben-Isolierglas (MIG) verarbeitet und als solche bezeichnet werden können.
  • Keine aufwändigen Dokumentierungs- und Zulassungsprozesse mehr.
  • Klare Kommunikation der Verarbeitungsmöglichkeiten an den Endkunden unter Beibehaltung vertrauter Begrifflichkeiten.




Mehr Infos und aktueller Preis
 

Anbieter

SCHOTT AG
SCHOTT AG

Pioneernig – responsibly – together. Diese Attribute charakterisieren SCHOTT seit über 130 Jahren als Hersteller von High-Tech-Werkstoffen rund um Spezialglas. Gründer Otto Schott gilt als dessen Erfinder und wurde Wegbereiter einer ganzen Industrie. Unsere Restaurierungsgläser werden im traditionellen Produktionsverfahren, dem Fourcault-Ziehverfahren, hergestellt und ermöglichen eine originalgetreue Anmutung von Glas aus verschiedenen Epochen.

Das könnte Sie auch interessieren

Aktionen



Weitere Produkte

GOETHEGLAS in der Orangerie im Schloss Schwerin
TIKANA® im Kaufhaus Schocken in Chemnitz
RESTOVER® im Brendelschem Atelier der Bauhaus Universität in Weimar
 
 

Vorteile, Service und Preise

Erstellen Sie Ihren kostenlosen Profileintrag, mit ausführlichen Referenzen. Hier finden Sie einen Überblick der Vorteile von Romoe.


Jetzt Informieren
 

Kostenlose Registrierung

Sie können sich jederzeit kostenlos in unserem Restauratoren Netzwerk registrieren. Die Anmeldung ist einfach und unverbindlich.


Jetzt Registrieren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen Ja, ich akzeptiere.