Wie werden alte Möbel restauriert?

Alte oder gar antike Möbel werden bei vielen Menschen immer beliebter. Nicht nur verbreiten diese in den eigenen vier Wänden ein ganz spezielles Flair. Auch der Umstand, dass für diese bereits Ressourcen verbraucht wurden, spielt dabei eine Rolle.

Altes Möbelstück - Foto: klimkin, pixabay
Zudem besteht zu alten Möbelstücken manchmal eine emotionale Verbindung oder sie stammen aus dem Fundus verstorbener Verwandten. Dabei zeigen sich an einem Großteil dieser Möbel deutliche Gebrauchsspuren. Doch wie werden die besonders mitgenommenen Stücke restauriert? Ist das für den handwerklich begabten Heimwerker möglich oder muss der Restaurator ran?
Vintage ist angesagt. Mitten in all dem Wandel der Moderne, entdecken immer mehr Menschen ihre Liebe zum Look vergangener Jahrzehnte und Jahrhunderte. Hinzukommt, dass Möbel aus den unterschiedlichen Epochen dem Eigenheim einen besonderen Touch und eine spezielle Gemütlichkeit verleihen. Doch gerade alte Möbel sind häufig beschädigt, abgenutzt oder zu lange vernachlässigt worden. Dabei stellt sich letztendlich die Frage, wer die guten Stücke restaurieren kann. Die Wahl fällt dann meist auf einen Raumausstatter, einen Restaurator oder den Heimwerker selbst.

Welcher Profi eignet sich für welche Aufgabe?

Ein Raumausstatter ist, von der Ausbildung her, sicherlich besonders geeignet, wenn es um das neu Aufbauen, Überziehen oder Tapezieren von alten Möbelstücken geht. Besonders häufig werden dabei Möbel aus dem Garten von Profis wiederhergestellt. Zwar gibt es heute diverse günstige Ausführungen – gute Gartenmöbel allerdings bieten eine lange Haltbarkeit zu einem guten Preis-/Leistungsverhältnis. Oftmals sind qualitativ hochwertige Gartenmöbel sogar Erbmasse von verstorbenen Angehörigen. Auch hier lohnt sich nicht nur die ursprüngliche Investition in solide Möbel dieser Art. Ebenso sinnvoll ist dabei die Wiederherstellung oder Reparatur, wenn einmal etwas defekt ist.

Einen Restaurator hingegen beauftragt man, wenn es um die Erhaltung von historischen Kunstwerken geht. Denn dieser Profi hat, im Regelfall, eine fachliche Ausbildung im Kunsthandwerk. Somit ist ein Restaurator für die sehr alten und wertvollen Möbelstücke zu bevorzugen. Der Raumausstatter hingegen kümmert sich eher um moderne Stücke. So kann festgehalten werden, wer eine fachlich qualifizierte Person für die Wiederinstandsetzung eines alten Möbelstücks sucht, kann sowohl einen Raumausstatter als auch einen Restaurator beauftragen. Für welchen der beiden man sich letztendlich entscheidet, liegt in dem Schaden an dem Stück selbst. Ist etwa das Holz beschädigt, sollte sich ein Restaurator der Arbeit annehmen. Ist das Holz intakt und geht es viel mehr um den Bezug eines neuen Stoffes oder soll der Aufbau geändert werden, ist der Raumausstatter die richtige Wahl.

Was kostet die Restaurierung und wie lange dauert sie?

Eine pauschale Aussage lässt sich auf diese Punkte kaum geben. Denn grundsätzlich hängt die Restaurierung von den unterschiedlichsten Faktoren ab. Wie ist der Zustand des Möbelstücks? Was genau soll erreicht werden? Braucht es spezielle Experten für die Restaurierung sowie spezielle Produkte, um diese zu realisieren? Müssen große Flächen wiederhergestellt werden oder handelt es sich um ein kleines Teilstück? Um allerdings einen Richtwert zu nennen: Bei nicht besonders aufwendigen Arbeiten dauert eine Restaurierung im Durchschnitt zwischen drei und fünf Tagen.

Die Preisgestaltung erweist sich ähnlich vage. Denn auch hier gibt es unterschiedliche Faktoren, die die Kosten beeinflussen. Einen großen Einfluss haben dabei etwa die Beschaffenheit des Materials sowie die individuellen Ansprüche des Kunden. Ein altes Möbelstück, das lediglich in neuem Glanz erscheinen soll, kann 200 Euro kosten. Für aufwendigere Arbeiten können allerdings Preise von mehr als 1.000 Euro fällig werden. Seriöse Raumausstatter und Restauratoren werden auf Anfrage aber stets einen Kostenvoranschlag stellen können.

Kann man selbst restaurieren?

Grundsätzlich kann, bei ausreichender handwerklicher Eignung, die Wiederherstellung von Möbelstücken selbst vorgenommen werden. Allerdings gilt es, wenn es nach den Experten geht, dabei deutlich zu unterscheiden. So sollten Möbel aus der Zeit des Hochbarock keinesfalls in Eigenregie restauriert werden. Diese sind schlicht zu wertvoll, als das jemand ohne fachliche Ausbildung und entsprechender Expertise die Kunstrestaurierung vornehmen sollte. Alle Stücke, die nach dieser Epoche entstanden sind, gelten meist als nicht besonders wertvoll und können tlw. selbst restauriert werden. Dies kann jedoch nicht allgemein betrachtet werden, sondern ist von Möbelstück zu Möbelstück verschieden.

Grundsätzlich geht es bei den Arbeiten darum, den Originalzustand soweit wie möglich zu erhalten. Gerade bei den besonders wertvollen Möbelstücken kann dabei mehr Schaden angerichtet werden. Daher sollte in diesen Fällen von Selbstversuchen abgesehen werden. Denn schnell geschieht es, dass originale Elemente verfälscht oder gar zerstört werden. Damit geht ein enormer Wertverlust einher. Wer sich dennoch kreativ entfalten möchte, kann sich selbstverständlich an allen anderen Möbeln versuchen. Zum Üben bieten sich vor allem Flohmarkt-Funde sowie Bestände vom Dachboden oder dem Keller an.

Welchen Wert ein Möbel hat, ist nur den wenigsten geläufig. Daher ist es sinnvoll einen Experten um Rat zu fragen. Der Fachmann kann Objekte sehr genau einschätzen. Handelt es sich um ein wertvolles Stück, ist es sinnvoller dieses von fachkundiger Hand restaurieren zu lassen. Schließlich ist es als Heimwerker nicht unbedingt einfach, ein altes Stück wiederherzustellen. Gilt es lediglich einige kleine Löcher auszubessern, mag das noch funktionieren. Auch andere optische Makel lassen sich mit ausreichend Eigeninitiative eliminieren. Der Restaurator kann jedoch dabei helfen, den ursprünglichen Charakter zu bewahren.
 


Weitere Produkte

Leuchtstoffröhren
Altes Möbelstück - Foto: klimkin, pixabay
Notre-Dame de Paris - Photo by Stephanie LeBlanc on Unsplash
Vorhandene Strukturen älterer Gebäude modernisieren
Sanierung von alten Häusern
 
 

Vorteile, Service und Preise

Erstellen Sie Ihren kostenlosen Profileintrag, mit ausführlichen Referenzen. Hier finden Sie einen Überblick der Vorteile von Romoe.


Jetzt Informieren
 

Kostenlose Registrierung

Sie können sich jederzeit kostenlos in unserem Restauratoren Netzwerk registrieren. Die Anmeldung ist einfach und unverbindlich.


Jetzt Registrieren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen Ja, ich akzeptiere.