Romoe Restauratoren Netzwerk
Home > Produkte und Handel > Baustoffe, Historische Baustoffe

Bauweise von Häusern

Lange Zeit war das gemauerte Massivhaus der Standard in Deutschland. Allerdings gibt es heute viele Alternativen. Dazu gehören mittlerweile das Fachwerk und ungewöhnliche Bauweisen wie der Strohballenbau. Die unterschiedlichen Bauweisen unterscheiden sich stark.

dsc 8174 sc

Massivhäuser sind heute sehr weit verbreitet. Weiterhin sind auch Fertighäuser in Holzständer sehr beliebt. Es gibt einige Bauherren, die sich für Bauweisen entscheiden, welche im Neubau untypisch sind. Alle diese Bauweisen besitzen bestimmte Eigenschaften.
Die wichtigsten Bauweisen sind ohne Frage das Massivhaus, das Fertighaus und das Holzhaus. Diese Bauweisen unterscheiden sich durch das Baumaterial und den Ort der Herstellung. Grundsätzlich wird das Massivhaus auf dem Grundstück aus Bausteinen gemauert. Dagegen nutzt das Fertighaus Bauelemente aus Holz und Gips, die bereits vorgefertigt sind. Dazu werden ganze Wände angeliefert und vor Ort zusammengesetzt. In den meisten Fällen sind Holzhäuser Fertighäuser.

Das Massivhaus

Beim Massivhaus ist das Maurerhandwerk alt. Jedoch ist das Massivhaus durch technische Neuerungen immer noch hoch aktuell. Beispielsweise gibt es Steine, welche eine zusätzliche Wärmedämmung überflüssig machen. Selbst unerfahrene Bauherren können mit Lego-Steinen aussehenden Steinen ihr eigenes Haus bauen. Aufgrund der physikalischen Masse des Baumaterials besitzen Massivhäuser viele Vorteile was den Lärmschutz und die Widerstandsfähigkeit gegenüber Unwetter angeht. So halten Massivbauten Sturm und Erdbeben viel länger stand als andere Baumaterialien. Schließlich ermöglichen Massivhäuser beim Wiederverkauf höhere Preise. Mehr Tipps gibt es bei der grossmann-baugesellschaft.de

Holzhaus

Ein Holzhaus kann als Fertighaus oder als Skelettbauweise gebaut werden. Weiterhin ist es möglich dieses Haus in Blockbauweise zu bauen. Dies würde dann auch einem Massivbau entsprechen. Holzhäuser gelten als besonders nachhaltig. Auch wenn es unglaublich erscheint, können Holzhäuser Zugkräfte viel besser abfangen. Sie sind bei Stürmen und Erdbeben viel besser geschützt als andere Bauwerke. Darüber hinaus stellt Holz einen guten Dämmstoff dar. Der einzige Nachteil besteht beim Lärmschutz.

Holzhaus in Waldau, ferienhaus-waldau.de

Architektenhaus

Der Begriff Architektenhaus ist weitläufig bekannt. Jedoch handelt es sich nicht um eine eigene Bauweise. Der Architekt kann nämlich die Bauweise wählen, welche am besten zu den Vorstellungen des Bauherrn passt. Ein Architekt arbeitet selbstständig und übernimmt weiterhin auch die Planung bei Massivhäusern, Holzhäusern oder die Erstellung von Fertighäusern. Möchte man sein Haus von einem Architekten planen lassen, so kommt man in den Vorteil der größten Anpassungsmöglichkeiten.



Restaurierung und Konservierung - Referenz




Sie sind eine Restauratorin oder ein Restaurator?

Erstellen Sie Ihren kostenlosen Profil-Eintrag

  • Mit ausführlichen Beschreibungen und Referenzen
  • Kein Aufnahmeverfahren
  • Keine Pflichtgebühr mit Jahresbeitrag

Jetzt registrieren Vorteile, Service und Preise


Fachartikel und Referenzen von Restauratoren

Eisenzeitliches Gefäss
London - England, Vereinigtes Königreich

Eisenzeitliches Gefäss

Komplette Rückgängigmachung der Altrestaurierung eines archäologischen britischen Gefässes zum Zwecke der Annäherung der Form an den Urzustand.

Dipl. Konservator/Restaurator & Keramiker, Rainer Geschke
Reform. Kirche - Farbfenstersanierung
Münsingen - Bern, Schweiz

Reform. Kirche - Farbfenstersanierung

Kirchenfenster: Aussenschutzgitter entfernt, Ausbau von 10 Wappenscheiben 16. /18. Jh. restauriert, Wiedereinbau (isothermisches Schutzverglasungs-System)

Martin Halter
Hessenhof - Raum- und Malereikopie / Iwein-Zyklus
Schmalkalden - Thüringen, Deutschland

Hessenhof - Raum- und Malereikopie / Iwein-Zyklus

Hessenhof - Erstellung einer 1:1 Raum- und Malereikopie des Iwein-Zyklus im Hessenhof zu Schmalkalden. Die Kopie befindet sich im Schloss Wilhelmsburg in Schmalkalden.

Dipl. Designer / Restaurator, Rolf Möller
Schloss Aurolzmünster
Aurolzmünster - Oberösterreich, Österreich

Schloss Aurolzmünster

Konservierung und Restaurierung der Deckenmalereien J. E. Kendlbachers. Restaurierung der barocken Stuckdecke.

Dipl. Designer / Restaurator, Rolf Möller

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen Schließen