Romoe Restauratoren Netzwerk

Bildwelten - Weltbilder: Romanische Wandmalerei in Westfalen

romanische-wandmalerei-in-westfalen
© Amazon.com, Inc.
In vielen Kirchen Westfalens sind Wandmalereien der späten Romanik von 1160-1270 anzutreffen.

Sie zeigen figürliche Szenen, die oft zusammen mit den die Architektur ergänzenden Dekorationsmalereien (Raumfassung) die Kirchenräume prägen. Die 13 schönsten und am besten erhaltenen Wandmalereien wurden in einem mehrjährigen Projekt der LWL-Denkmalpflege, Landschafts- und Baukultur in Westfalen erstmals gründlich erforscht. Das vorliegende Buch stellt die dabei erarbeiteten Forschungsergebnisse vor. Die Texte und zahlreiche Abbildungen und Pläne vermitteln ein weitgehend unbekanntes und neues Bild eines über Westfalen hinaus bedeutsamen mittelalterlichen Kulturguts, das nun endlich seinem Wert entsprechend präsentiert und gewürdigt wird.
 
Autor(en): Anna Skriver, Katharina Heiling , Verlag: Philipp von Zabern in Wissenschaftliche Buchgesellschaft




Fachartikel und Referenzen von Restauratoren

Marktkirche - Kanzel (Gotik)
Halle (Saale) - Sachsen-Anhalt, Deutschland

Marktkirche - Kanzel (Gotik)

Ausführung von Freilegung, Retusche und Teilrekonstruktion der gotischen Kanzelfassung, Vergoldung

Dipl. Designer / Restaurator, Rolf Möller
Pariser Zimmer - Bildtapeten handgetruckt Firma Zuber-Rixhei
Weilburg - Hessen, Deutschland

Pariser Zimmer - Bildtapeten handgetruckt Firma Zuber-Rixhei

Restaurierung und Konservierung der handgetruckten Bildtapeten von der Firma Zuber-Rixheim (1813) im Pariser Zimmer

Dipl. Designer / Restaurator, Rolf Möller
Eisenzeitliches Gefäss
London - England, Vereinigtes Königreich

Eisenzeitliches Gefäss

Komplette Rückgängigmachung der Altrestaurierung eines archäologischen britischen Gefässes zum Zwecke der Annäherung der Form an den Urzustand.

Dipl. Konservator/Restaurator & Keramiker, Rainer Geschke
Reform. Kirche - Farbfenstersanierung
Münsingen - Bern, Schweiz

Reform. Kirche - Farbfenstersanierung

Kirchenfenster: Aussenschutzgitter entfernt, Ausbau von 10 Wappenscheiben 16. /18. Jh. restauriert, Wiedereinbau (isothermisches Schutzverglasungs-System)

Martin Halter

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen Schließen