Home > Über Romoe

Europäisches Kulturerbejahr - Restauratoren Netzwerk informiert über Erhaltung des Kulturerbes

Ziel dieses ehrgeizigen #SharingHeritage Projekts ist es, dem vielseitigen Erbe europäischer Kultur eine Bühne zu bieten und damit einen interkulturellen Dialog herauszufordern. Dieser soll sowohl durch die Hervorhebung der Gemeinsamkeiten der verschiedenen Nationen, aber auch durch die ihrer Gegensätze befeuert werden.

Schauplatz des Events sind außer Deutschland weitere 19 Länder, die unter anderem mittels Forschungsarbeiten, Ausstellungen, Kunstprojekten und öffentlichen Führungen ihre kulturelle Identität beleuchten und das Bewusstsein für die Wertegemeinschaft schärfen möchten.
 
Bernburg, Germany
dsc 0032 s 1200

Hehres Ziel ist es aber auch, das kulturelle Erbe vor Zerstörung und Verfall zu bewahren. Damit rückt der wertvolle Beitrag, den Restauratoren in diesem Zusammenhang leisten, ins Zentrum der Aufmerksamkeit. Erwähnenswerte beispielhafte Veranstaltungen, die die Bedeutung ihres Schaffens widerspiegeln, sind z. B. die "denkmal 2018", die Leitmesse für Denkmalpflege, Restaurierung und Altbausanierung. Die Messe bietet Raum zum Austausch und spiegelt die Vielfältigkeit der einzelnen Disziplinen.

Die Plattform "Handwerkliche Restaurierung und Denkmalpflege" hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Dialog zwischen Institutionen und Akteuren zu fördern. Für den den Schutz, die Pflege und das Ausstellen von Kunst- und Kulturgut wird die Auszeichnung „Riegel – KulturBewahren" vergeben.

Nicht zuletzt möchten wir an die Veranstaltung "Forward - Forum wissenschaftliches Arbeiten in Restaurierung und Denkmalpflege" erinnern, die bereits vergangenen Sommer ebenfalls im Rahmen des ECHY 2018 in Berlin stattgefunden und die wissenschaftlichen Aspekte der Restaurierung und Denkmalpflege in den Mittelpunkt der Diskussion gestellt hat.

Wir freuen uns, dass wir mit unserem internationalen Netzwerk an professionellen Fachkräften die Bedeutsamkeit der Restaurierung und Konservierung bei der Erhaltung des Kulturerbes repräsentieren können. In den Händen der Restauratoren liegt eine hohe Verantwortung bei der Bewahrung und Sicherung für die Zukunft des kulturellen Erbes. Besuchen Sie unser Netzwerk auf www.romoe.com, um aktuelle Einblicke in die Arbeit der Restauratoren zu erhalten. Oder folgen Sie uns in den Sozialen Medien auf Facebook und Twitter mit dem Hashtag #RomoeConservators.

Das Romoe Restauratoren Netzwerk ist ein Gemeinschaftsprojekt der SITEFORUM GmbH und der anuvito GmbH.

Pressemitteilung - Erfurt, den 10. Januar 2018
Romoe Restauratoren Netzwerk
Mathias Möller
Geschäftsführer, anuvito GmbH


Restaurierung und Konservierung - Referenz




Sie sind eine Restauratorin oder ein Restaurator?

Erstellen Sie Ihren kostenlosen Profil-Eintrag

  • Mit ausführlichen Beschreibungen und Referenzen
  • Kein Aufnahmeverfahren
  • Keine Pflichtgebühr mit Jahresbeitrag

Jetzt registrieren

Vorteile, Service und Preise


Fachartikel und Referenzen von Restauratoren

Residenzschloss, Riesensaal, Deckengemälde
Sondershausen - Thüringen, Deutschland

Residenzschloss, Riesensaal, Deckengemälde

Konservierung der Deckenmalerei, Reinigung, Festigung, u. Retusche der Malerei, Kittung von Rissen, Dokumentation.

Dipl. Restauratorin, Antje Döring (Möller)
Kirche, Chor - gotische Wandmalerei
Straufhain - Thüringen, Deutschland

Kirche, Chor - gotische Wandmalerei

Festigung und Reinigung der Wandmalerei (Gotik), Fehlstellenergänzung (Kalkputz) und Retusche

Dipl. Designer / Restaurator, Rolf Möller
Sparnberg, Evang. Kirche St. Simon u. Judas Thaddäus
Sparnberg - Thüringen, Deutschland

Sparnberg, Evang. Kirche St. Simon u. Judas Thaddäus

Sicherung der Wandmalerei, Teilfreilegung der Wandmalerei, Sicherung und Festigung der Wandmalerei, Kittung von Fehlstellen, Feinreinigung und Retusche der freiliegenden Wandmalerei

Dipl. Restauratorin, Antje Döring (Möller)
Haus Cleff
Remscheid - Nordrhein-Westfalen, Deutschland

Haus Cleff

Das Museum "Haus Cleff" ist ein altbergisches Patrizierhaus aus dem Rokoko in Fachwerkbauweise mit Schieferverblendung, Die Gebrüder Hilger (Kaufleute) ließen es in selbigem Stil 1778/79 erbauen. (siehe Wikipedia unter Haus Cleff)

staatlich geprüfter Restaurator für Möbel und Holz, Christoph Tölke

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen Schließen