ICM - Integrated Contamination Management®

ICM - Integrated Contamination Management®

Teil hochkarätiger Restaurierung: Ökologische Schädlingsbekämpfung und Biozid-Dekontamination

Mit feuchtegeregelter Warmluft lassen sich zwei miteinander verzahnte Probleme lösen

 
ICM - Integrated Contamination Management - ist Teil eines Teams von hochqualifizierten Restauratoren (durchgehend mit Master Abschluss), die jeweils ein spezielles Fachgebiet in die IPARC Plattform einbringen. Die IPARC Restauratoren arbeiten an alten Meistern, moderner und zeitgenössischer Kunst, Holzobjekten und Möbeln, gefasster Skulptur, Stein, Metall, Textil, Papier sowie visuellen Medien.

Die Mutterfirma: IPARC

IPARC ist eine der größten Konservierungs- und Restaurierungsfirmen in Europa. Man hat sich bei der Gründung vor zehn Jahren bewusst für ein kooperatives Geschäftsmodell entschieden, um das Know-how und die Expertise seiner Gründungs-Partner bestmöglich zu nutzen und an die angestellten Restauratoren weiterzugeben. Die Restaurierung und Konservierung von Kunstwerken ist ein besonders intensiver Prozess, bei dem nicht nur Wissen und Erfahrung, ein methodischer Rahmen und die Berufsethik entscheidend sind, sondern eben auch die Ausbildung der nachfolgenden Generationen. Für die IPARC-Partner spielt aber auch die langfristige und kollektive Solidarität innerhalb des Unternehmens eine große Rolle.

Die verschiedenen restauratorischen Disziplinen werden jeweils von einem Partner mit mehr als 10 Jahren einschlägiger Berufserfahrung verantwortlich geleitet; die Entscheidungsfindung erfolgt jedoch auf der Grundlage von intensiver Diskussion und Gleichberechtigung aller Beteiligten. Darüber hinaus wird besonderer Wert auf Offenheit, Transparenz, Ehrlichkeit und soziale Verantwortung gelegt.

2018 wurde IPARC als SME Firma des Jahres  ausgezeichnet.

Werkstatt


Bei der Einrichtung der Werkstatt (ca. 700 m²) haben wir massiv in Sicherheit, Brandmeldetechnik, Klimatechnik und Absaugung investiert. Für die verschiedenen Fachbereiche gibt es getrennte Räumlichkeiten. Potenziell schädliche, staub-intensive und laute Arbeitsprozesse sind noch einmal extra abgetrennt. Die Werkstätten sind voll ausgestattet und so groß, so dass mehrere Objekte parallel restauriert werden können. IPARC verfügt über eine breite Palette an technischen Geräten, Staffeleien und Behandlungstischen, einschließlich Heiz-Unterdrucktischen und humidity domes. Bei der Einrichtung wurde besonderes Augenmerk auf Organisation und Inventarisierung von Materialien und Objekten gelegt.

Labor & kunsttechnologische Analyse

In-house verfügt IPARC über optische Mikroskopie, FTIR- und Rasterelektronenmikroskopie, ein Bruker Jetstream M6 Macro-XRF und weitere umfangreiche multispektrale Bildgebung (VIS,  RAK, UVF, UVR, IRR, IRFC, IRF, IRTR, VISTR, RTI/PTM, X Ray). Die Labore befinden sich in separaten Zonen mit direktem Zugang zur Digitalisierung über Kamera oder Computer.



 
×


Merkmale

LinkedInwww.linkedin.com/company/international-platform-for-art-research-&-conservation-iparc-
Websitewww.icm.works
AkronymICM
RegionEuropa
ThemenSchädlingsbekämpfung, Schädlingsmanagement, IPM, Dekontaminierung

Produkte

Foto: David Pinniger / Der Museumskäfer Anthrenus verbasci, auf englisch carpet beetle
Ökologische Schädlingsbekämpfung
Biologische Schädlinge, Insekten und Pilze, findet man in fast allen Sammlungen. Es ist so gut wie u...
Foto: Dr. Booaz Paz / Ausblühungen von DDT Kristallen
Dekontamination von biozid-belasteten Sammlungen und Objekten
Museen und Sammlungen weltweit haben teilweise massive Probleme
 

Lage

Aktionen

Vorteile, Service und Preise

Erstellen Sie Ihren kostenlosen Profileintrag, mit ausführlichen Referenzen. Hier finden Sie einen Überblick der Vorteile von Romoe.


Jetzt Informieren
 

Kostenlose Registrierung

Sie können sich jederzeit kostenlos in unserem Restauratoren Netzwerk registrieren. Die Anmeldung ist einfach und unverbindlich.


Jetzt Registrieren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen Ja, ich akzeptiere.