Romoe Conservators Network

Norwegen ist das Partnerland der denkmal 2014

Die Vorbereitungen für die denkmal 2014 (06. bis 08. November) laufen auf Hochtouren und die Entscheidung ist gefallen: Norwegen ist das Partnerland der denkmal 2014 in Leipzig. Nach Italien, Frankreich, Ungarn, Polen und Russland ist Norwegen das sechste Partnerland der europäischen Leitmesse denkmal.

"Die denkmal genießt in Europa ein außerordentlich hohes Ansehen. Sie ist mit ihrer Kombination aus Ausstellerpräsentationen, Fachprogramm, praktischen Vorführungen, Preisverleihungen und Sonderschauen eine hervorragende Plattform für unsere Branche", erklärt Jørn Holme, Generaldirektor von Riksantikvaren, zum bevorstehenden Partnerland-Auftritt.

Deutschland und Norwegen verbinden seit Jahrhunderten enge wirtschaftliche und kulturelle Beziehungen. Es begann bereits im Mittelalter mit der Deutschen Hanse. Weltkulturerbestätten wie das Hansekontor von Bergen und die Bergbaustadt Roros zeugen noch heute von den Kenntnissen und Fähigkeiten deutschsprachiger Einwanderer. Zu Leipzig gibt es einen sehr speziellen historischen Bezug. Die Niederlage Napoleons in der Völkerschlacht bei Leipzig 1813 führte zur Entstehung des Königreichs Norwegen. Dieses Jahr feiert Norwegen das 200. Jubiläum seiner Verfassung. Das Gebäude, in dem die konstituierende Versammlung stattfand, wurde komplett in Anlehnung an das Original restauriert. Einen Einblick in diese Arbeiten erhält der Besucher auf der denkmal. Der Einfluss deutscher Architekten oder Absolventen eines Architektur- bzw. Ingenieurstudiums in Deutschland ist heute noch in der norwegischen Hauptstadt Oslo erlebbar, die im 19. Jahrhundert stark von der deutschen Bautechnik und Architektur geprägt wurde. Große Teile der Stadt stehen heute per königlichem Dekret bzw. dem Bauordnungsrecht unter Denkmalschutz.

„Norwegen und Spitzbergen haben für Naturliebhaber eine fast magische Bedeutung. Aber auch in der Denkmalpflege und Restaurierung hat das Königreich einiges zu bieten, das ist allerdings bisher noch nicht so bekannt. Wir freuen uns daher besonders, dass es uns gelungen ist, erstmals Norwegen als Aussteller auf der denkmal begrüßen zu können und das dann gleich als das Partnerland der diesjährigen denkmal“, so die Geschäftsbereichsleiterin der Leipziger Messe, Dr. Deliane Träber.

Die inhaltlichen Schwerpunkte des norwegischen Auftrittes stehen fest. Innovation Norway, ein wichtiges Instrument der norwegischen Regierung für Innovation und Entwicklung der norwegischen Unternehmen und Industrie und Riksantikvaren, das Norwegische Zentralamt für Denkmalschutz, das 2012 sein 100jähriges Jubiläum beging, werden bei der Erarbeitung eines interessanten und spannenden Programmes auf der denkmal 2014 kooperieren.

Jørn Holme gab in den vorbereitenden Gesprächen zum Messeauftritt schon erste inhaltliche Ansätze bekannt: „Wir möchten den Besuchern herausragende Beispiele der Restaurierung unserer Denkmäler sowie des kulturellen Umfeldes, die Holzarchitektur und die Kompetenzen bei der Erhaltung und auch den Nutzen von historischen Gebäuden anschaulich nahebringen. Themen sind auch die architektonischen Traditionen, die Umgestaltung mittels zeitgenössischer Architektur, die modernen Methoden der Denkmalpflege und die Kooperation mit unseren europäischen Kollegen. Stichwort: Schutz durch Nutzung. Ein wichtiger Aspekt ist auch die sozio-ökonomische und umweltschonende Relevanz sowie Innovationen im Bereich der Denkmalpflege und Restaurierung.“

Nicht nur das Königreich Norwegen ist facettenreich, sondern auch der Partnerland-Auftritt im Rahmen der denkmal 2014. Davon können sich die Besucher und Aussteller nicht nur in der Messehalle auf dem Gemeinschaftsstand des Partnerlandes überzeugen, sondern auch am ersten Messetag beim „Tag Norwegen“ im Congress Center Leipzig.

Über die denkmal

Die denkmal, Europäische Messe für Denkmalpflege, Restaurierung und Altbausanierung, präsentiert Produkte und Dienstleistungen rund um die Bereiche Instandsetzung, Inventarisierung, Konservierung, Restaurierung, Renovierung sowie Rekonstruktion. Seit 1994 lädt die europäische Leitmesse im Zweijahresrhythmus zum internationalen Branchentreffpunkt auf das Leipziger Messegelände ein. Neben dem interdisziplinären Aussteller-Mix erwartet die Messebesucher ein hochkarätiges international aufgestelltes Fachprogramm. Zur denkmal 2012 präsentierten 459 Aussteller aus 14 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen. Im Fachprogramm warteten rund 100 Veranstaltungen auf das interessierte Publikum. Zur Jubiläumsmesse 2012 kamen 13.600 Besucher. Parallel zur denkmal finden die internationale Fachmesse für Museums- und Ausstellungstechnik MUTEC sowie die Fachmesse Lehmbau statt.

http://www.denkmal-leipzig.de




Erfurt Predigerkirche St. Johannes Predigerkirche, Marientod
Erfurt
Predigerkirche, Marientod



Booking.com


Cookies help us deliver our services. By using our services, you agree to our use of cookies. Learn more Close