Romoe Conservators Network

Großes Besuchsangebot am Tag des offenen Denkmals

2016 findet die bundesweite Eröffnung des Tags des offenen Denkmals am Sonntag, den 11. September, um 11.00 Uhr auf dem Elias-Holl-Platz in Augsburg statt. In der öffentlichen Veranstaltung laden Bundesministerin Dr. Barbara Hendricks, Landesinnenminister Joachim Herrmann, Augsburgs Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl, Generalkonservator Professor Mathias Pfeil und DSD-Stiftungsratsvorsitzender Professor Dr. Jörg Haspel interessierte Besucher in der ganzen Republik zum Besuch der über 8.000 geöffneten privaten und öffentlichen Denkmale ein. Augsburg selbst wartet mit über 60 geöffneten Denkmalen sowie weiteren Aktionen und besonderen Angeboten auf.

Tag des offenen Denkmals 2016

Beim Bahnpark Augsburg in der Firnhaberstraße 22 c handelt es sich um das historische Bahnbetriebswerk der Königlich Bayerischen Staatseisenbahnen, das größtenteils zwischen 1904 und 1906 entstanden ist. Zu der umfangreichen Anlage gehören der Ringlokschuppen – das heutige Rundhaus Europa –, eine Drehscheibe, die Sterngleise, eine Oberleitungsspinne, Übernachtungsgebäude, eine Dampflokhalle, der Ausstellungsbunker, die Bekohlungsanlage, der Wasserkran und ein Tiefbrunnen. Im Rundhaus Europa ist von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr die Gläserne Dampflokwerkstatt zu besichtigen, ferner historische Botschafter-Lokomotiven, Führerstände und Bahnpostwagen. Für Kinder fährt eine Mini-Bahn. Für das leibliche Wohl sorgt eine Gastronomie mit Getränken und kleinen Speisen.

Das Parktheater im Kurhaus Göggingen ist ein Hessingsches Ökonomiegebäude aus dem Jahr 1885. Der Theaterbau in Eisen-Glas-Konstruktion von 1885/1886 errichtete Jean Keller. Durch das heute als Parktheater genutzte Gebäude führt Architekt Egon Kunz um 14.00 Uhr und um 15.30 Uhr.

Mit dem Umbau des ehemaligen Kornhauses zum Zeughaus begann Jakob Eschay 1589, vollendet wurde es 1607 durch Elias Holl. Die barocke Fassade ist kräftig gegliedert, die vorgestellte Bronzegruppe stellt den Engelssturz von Hans Reichle dar. Im Innern sind die toskanische Säulenhalle und die originale viergeschossige Dachstuhlkonstruktion des Kehlbalkendachs eine Besichtigung wert. Zum Dachstuhl bietet Gästeführerin Olga Zeltner um 14.00 Uhr und um 16.00 Uhr spezielle Führungen an. Dazu ist eine Anmeldung erforderlich – zwischen dem 5. und dem 9. September unter 0821-3243960 oder unter zeughaus.stadt@augsburg.de. Ursprünglich diente das Zeughaus als Waffenarsenal und wurde später zur Feuerwache, heute wird es für Ausstellungen und als Begegnungszentrum genutzt.

Eine Stadtführung zu den Augsburger Prachtbrunnen, die unter anderem von den Renaissancebildhauern Adriaen de Vries und Hubert Gerhard gestaltet wurden, beginnt am Treffpunkt Toruist-Info am Rathausplatz um 11.00 Uhr. Der Herkulesbrunnen ist ein Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

Der Tag des offenen Denkmals ist der deutsche Beitrag zu den European Heritage Days unter der Schirmherrschaft des Europarats. Alle 50 Länder der europäischen Kulturkonvention beteiligen sich im September und Oktober an dem Ereignis. Seit 1993 koordiniert die Deutsche Stiftung Denkmalschutz den Tag des offenen Denkmals bundesweit.

Mit der bundesweiten Koordination des Tags des offenen Denkmals begleitet die Stiftung die wohl größte Kulturveranstaltung in Deutschland und wirbt dabei effektiv für den Gedanken des Denkmalschutzes.

Das aktuelle bundesweite Programm ist unter www.tag-des-offenen-denkmals.de einsehbar. Die mobile Nutzung vor Ort ermöglicht eine kostenfreie App.

Pressemeldung
Deutsche Stiftung Denkmalschutz
Schlegelstraße 1
53113 Bonn
www.denkmalschutz.de




Rohr Kloster - Putz und Wandmalerei Kartographie Putzbereiche
Rohr
Kartographie Putzbereiche



Booking.com


Cookies help us deliver our services. By using our services, you agree to our use of cookies. Learn more Close