Romoe Conservators Network

Schloss - Garten - Werkstatt

Schlossgärtnerei und Gärtnerhof Charlottenburg öffnen ihre Türen

SPSG Schloss Charlottenburg

Veranstaltungshinweis:

Schloss - Garten - Werkstatt
Tag der offenen Tür zwischen Pelargonien, Hofladen und Gartengeschichte, Kräutern und Gemüsen, mit Café, Orangerie und Blumenverkauf

Samstag, 22. April, und Sonntag, 23. April 2017, jeweils 10 bis 16 Uhr
Fürstenbrunner Weg 62-70, 14059 Berlin

Standort der Schlossgärtnerei (SPSG) und des Gärtnerhofs (MOSAIK) Charlottenburg
Eintritt frei / Schlossgartenführungen und Workshop: 6 Euro / ermäßigt 5 Euro

"Schloss - Garten - Werkstatt" heißt das Motto, wenn die Schlossgärtnerei Charlottenburg der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG) und der Gärtnerhof der Mosaik-Werkstätten für Behinderte gGmbH am Samstag und Sonntag, den 22./23. April, zum gemeinsamen Tag der offenen Tür ihre Pforten öffnen. In der normalerweise nicht öffentlich zugänglichen Schlossgärtnerei und auf dem anliegenden Gärtnerhof (zu finden im Fürstenbrunner Weg 62-70 in Berlin-Charlottenburg) dreht sich an beiden Tagen, jeweils von 10 bis 16 Uhr, alles ums Gärtnern.

Wie kommt der Honig ins Glas? Schmecken alte Gemüsesorten anders als heutige? Wie schütze ich meine heimischen Pflanzen am besten? Und was hat es mit der historischen Pelargoniensammlung der Schlossgärtnerei auf sich? Die Gartenexperten informieren über das Gartendenkmal Schlossgarten Charlottenburg, erläutern den Anbau von Blumen, Gemüse oder Kräutern und geben Tipps rund ums heimische Grün. Ein Böttchermeister demonstriert die Fertigung von Holzkübeln, wie sie schon zu Zeiten der preußischen Könige in der Gärtnerei verwendet wurden.

Auch Führungen durch den Schlossgarten (Samstag 15 Uhr / Sonntag 11 Uhr) und durch die Gärtnerei (Samstag und Sonntag jeweils 11 Uhr) stehen auf dem Programm. Die Gärtnerei-Führungen um 11 Uhr werden in Gebärdensprache begleitet.

Neben der prächtigen historischen Frühlingsbepflanzung, die derzeit das Parterre im Schlossgarten Charlottenburg schmückt, und den vielen verschiedenen Sommerblumen in den Gewächshäusern gibt es Kübelpflanzen und Kräutertöpfe in großer Vielfalt zu bestaunen.
In der "Orangeriepflanzenstunde" (Samstag und Sonntag, jeweils 11 und 13 Uhr) gibt es Wissenswertes zur Pflege von Kübelpflanzen zu erfahren. Den Werdegang der Kressekultur von der Aussaat bis zur fertigen Pflanze können kleine und große Besucher unter fachkundiger Anleitung erleben und anschließend mit einem Pflanz-Set zu Hause praktisch nachvollziehen.

Im Hofladen der Mosaik-Werkstätten und in der Schlossgärtnerei wird ein großes Sortiment an Sommerblumen, Kräutertöpfchen und Bio-Gemüse zum Verkauf angeboten. Außerdem besteht die exklusive Gelegenheit, ein Exemplar der historischen Pelargonien mit nach Hause zu nehmen.
Natürlich ist auch für Speis und Trank gesorgt - von der Kuhhorster Bio-Bratwurst über Kaffee und Kuchen bis zu Wein und Säften vom Königlichen Weinberg in Potsdam.
Der Eintritt zur "Schloss-Garten-Werkstatt" ist frei; die Teilnahme am Orangeriepflanzen-Workshop und an den Schlossgartenführungen kostet 6 Euro / ermäßigt 5 Euro (Teilnehmerzahl begrenzt; Anmeldung vor Ort).

Programm
Samstag + Sonntag, jeweils 11 Uhr und 13 Uhr
Orangeriepflanzenstunde - kleiner Workshop zur Pflege von Kübelpflanzen im Palmenhaus
6 Euro / ermäßigt 5 Euro
Anmeldung am Infostand (begrenzte Teilnehmerzahl)
Samstag + Sonntag, jeweils 11 Uhr (begleitend in Gebärdensprache) und 13 Uhr
Führungen durch die Gärtnerei
Samstag 15 Uhr / Sonntag 11 Uhr
Blumenfeuerwerk im barocken Parterre - Gartenführung im Schlossgarten
6 Euro / ermäßigt 5 Euro

Anmeldung am Infostand oder Gruppenkasse Altes Schloss (begrenzte Teilnehmerzahl)
Treffpunkt: Ehrenhof Schloss Charlottenburg

Durchgehende Angebote:
  • Gartendenkmalpflege im Schlossgarten Charlottenburg: Pläne und Erläuterungen
  • Informationen zur Berufsausbildung in den Gartenberufen der SPSG
  • Die historische Pelargoniensammlung (mit Pflanzenabgabe)
  • Erklärungen zu den historischen Frühlingsblumen im Blumenbeet
  • Historische Sommerblumen mit Blumenportrait: Tagetes von früher bis heute
  • Historische Pflanzgefäße aus Holz: dem Böttchermeister über die Schulter geschaut (mit Verkauf)
  • Der Nutzen von Bienen im Schlossgarten: der Imker erklärt
  • Pflanzenschutzberatung, Informationen zum Nützlingseinsatz
  • Erklärungen zur Kressekultur und zum Selbermachen (Unkostenbeitrag: 1 Euro/Stck)
  • Verkauf von Kräuter- und Gemüsepflanzen, Beet- und Balkonblumen, Bio-Gemüse

Kulinarisches:
  • Leckeres vom Grill (in Bio-Qualität) vom MOSAIK Ökohof in Kuhhorst
  • Säfte und Wein vom Königlichen Weinberg in Potsdam
  • Kaffee und Blechkuchen im Gartencafé

Informationen zum Schlossgarten Charlottenburg:
https://www.spsg.de/schloesser-gaerten/objekt/schlossgarten-charlottenburg
Informationen zum Gärtnerhof Charlottenburg:
http://gaertnerhof-charlottenburg.de

Pressemeldung, 13.04.2017

Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg
Elvira Kühn, Gesine Beutin
Tel. 0331.96 94-195, -292
Fax  0331.96 94-106
www.spsg.de





Aurolzmünster Schloss Aurolzmünster Abbildung 1
Aurolzmünster
Abbildung 1





Cookies help us deliver our services. By using our services, you agree to our use of cookies. Learn more Close