Romoe Conservators Network
Home > Area > Germany > Thüringen > Bretleben > Glasmalereifenster der Johanniskirche

Bretleben, Glasmalereifenster der Johanniskirche

kunsthistorische und archivarische Recherchen zu den Fenstern. Bestand-/ Zustandsuntersuchung der seit 2006 ausgebauten und eingelagerten Glasmalereifelder. Entwicklung eines Konservierungs-/ Restaurierungskonzeptes.

Diplom Restauratorin, M.A. Manuela Görgner
 
 



Die Glasmalereifenster der Fa. Spinn aus der Johanneskirche in Bretleben nach Entwürfen von August

Die Johanneskirche in Bretleben/ Nordthüringen wurde 1896/97 erbaut. Der Baumeister August
Dinklage entwarf den Kirchenbau im
eklektizistischen
Stil. Seine Gestaltungsintensionen umfassten
ebenso den Innenraum, die Bleiglasfenster und das I
nventar.
Der historische Fensterzyklus der Kirche umfasst sieben Fenster, welche von der wenig bekannten
Berliner Glasmalereifirma J.C. Spinn gefertigt wurden. Für die Ausführung der Fensterentwürfe und
Kartons wurde der damals junge Künstler August Oetk
en beauftragt.
Im Rahmen der Masterarbeit erfolgten kunsthistorische und archivarische Recherchen zu den
Fenstern. Neben diesen wurde der Bestand, der seit 2006 ausgebauten und eingelagerten
Glasmalereifelder, gesichtet und deren Zustand untersucht. Die E
rgebnisse zeigen, dass der schlechte
Erhaltungszustand auf Schäden bedingt durch maltechnische Fehler, historische Einflüsse und
aktuelle Schadprozesse zurückgeht. Das entwickelte Maßnahmekonzept bildet die Grundlage für eine
zukünftige konservatorische un
d restauratorische Bearbeitung. Zentrales Anliegen waren neben
Maßnahmen zur Bestandsicherung auch die Eruierung von möglichen Fehlstellenverschlüssen in der
Glassubstanz. Am Referenzfeld 2c aus dem Fenster nIII erfolgte die exemplarische Umsetzung des
Maß
nahmekonzeptes. Die Johanneskirche unterliegt, wie viele Dorfkirchen Schwierigkeiten des
demografischen Wandels. Es wurden Möglichkeiten einer Nutzungserweiterung aufgezeigt.

Cookies help us deliver our services. By using our services, you agree to our use of cookies. Learn more Close